Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier z.B. 50 mm

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier z.B. 50 mm

Beitragvon Saijin » Fr 31. Jul 2015, 21:43



Wir wollen uns hier ganz speziell einer festen Brennweite (z.B. 50 mm - kann natürlich auch eine andere sein) beschäftigen.
Mein Objektiv hat eine 50 mm Festbrennweite und eine Blende von f/1.8. Es ist damit ziemlich lichtstark - was heißt, hier
kann ich auch sehr gut nachts fotografieren (evtl. auch ohne Stativ). Ein Bildstabilisator ist in diesem Objektiv nicht vorhanden -
zumindest bei mir nicht und meine Kamera hat keinen eingebaut.

Einiges werden wir wagen :lol: - lassen wir uns also auf alle Programme ein (Manuell, Zeitautomatik, Blendenautomatik,
Programmautomatik). Mir ist klar, dass die manuelle Einstellung noch eine Herausforderung ist, aber auch diese werden
wir hier spielerisch meistern - und es macht auch Spaß!

Für alle, die eine Kompaktkamera Ihr eigen nennen und keine Möglichkeit haben, das Objektiv abzunehmen und durch
eine Festbrennweite zu ersetzen, den Tipp:
Nehmt einfach die Einstellung ohne den Zoom zu benutzen. Ihr seid dann zwar im Weitwinkel (z.B. 28 mm), aber das macht
gar nichts, auch hier gibt es schöne Herausforderungen und sehr kreative Möglichkeiten!


Bevor wir loslegen, möchte ich noch die Vorzüge einer Festbrennweite zusammenfassen, damit auch klar wird, was
zu beachten ist, wenn man mit dieser unterwegs ist.

Bild |Erste Überlegungen:

  • Es gibt eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Motiv, im Vorfeld sollte man also sich bereits einen Bildausschnitt
    aussuchen
  • Dadurch evtl. näher ran ans Motiv (zoomen is nich...)
  • Der Bildausschnitt ist enorm wichtig, hier soll schon das, was man gern vermitteln möchte, einen "anspringen"
  • Das Blickfeld - Winkel (wie man weiß gibt es hier viele Überraschungen)
  • Welche Details sind mir wichtig im Motiv - diese kann ich gut herausstellen
  • Der Bokeh-Effekt unterstützt die Stimmung und kann "verzaubern"
  • Die Bildgestaltung - Phantasie sehr erwünscht
  • Die Aussagekraft rückt sehr viel stärker ins Geschehen, welche also soll das sein




Interessante Motive:

  • Wasser, Springbrunnen-Effekte
  • Hausdetails (Fassade)
  • Portraits (müssen ja nicht immer Menschen sein)
  • Hausnummern
  • Blumen und Kräuter
  • Kieselsteine
  • Bunte Wäschestücke
  • Nächtliche Licht-Touren
  • ... und noch vieles mehr



Einstellungen
  • Von "Manuell" bis "Programm-Automatik"
  • WB unbedingt manuelle Wahl
  • ISO-Empfindlichkeiten: 100 – 400
  • Belichtungsmessungen: Matrix, Mittenbetont, Spotmessung



Mögen die Spiele beginnen...Bild






Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Saijin » Fr 31. Jul 2015, 21:48

So... dann will ich gleich den ersten Beitrag posten, denn neulich nachts hatte ich die Gelegenheit mein 50er auszuführen.

Es war hier ein Lichtfest und da entsteht natürlich immer eine besondere Stimmung. Ohne Stativ war ich unterwegs und
habe dieses hier eingefangen:


#mit "P" - 1/10" - Spot - WB Tageslicht


Hervorheben wollte ich natürlich die Wandlichter, die auch im Schärfebereich sind... aber den Tisch unten finde ich auch sehr
schön von der Stimmung.

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1571
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Himmie04 » Mo 3. Aug 2015, 20:00

Das war jetzt aber keine "Aufgaben-Vorgabe", Saijin?

Ich war heute unterwegs und habe bewusst nur das 50er Objektiv aufgesetzt. Wie schon erwähnt, unterstützt das Zoomen die Bequemlichkeit ... wenn man die 50er Festbrennweite verwendet, muss man schon ganz andere Bildausschnitte/Blickwinkel/Entfernungen eingehen, damit Fotos auch eine gewisse Aussage haben - gar nicht so einfach! Mit meinem "Immer-drauf" 15-85 mm wäre ich vermutlich ganz anders drangegangen! Ist vom Kopf her schon klar ... aber wenn man dann in freier Wildbahn ist ... :ohnmacht:

Was ich auch gern vergesse: Einen einmal eingestellten Wert wieder zurück zu stellen :oops:

Bei uns um die Ecke hat ein Last-/Kranschiff zwei große Flachbodentanks über den Fluss gebracht, die auf Spezial-LKWs verladen wurden. Viel Tamtam, Straße absperren, viele Zuschauer ... na, und natürlich - neben mir - auch noch jede Menge Fotografen ;-)

Alle Aufnahmen sind mit ISO 100 gemacht

"P", Spot, Schatten, 1/640, f/8.0, -1 2/3
#

"P", Spot, Schatten, 1/1000, f/10.0, -1 2/3
#

"P", Spot, Schatten, 1/800, f/10.0, -1 2/3
#

"Av", Spot, Schatten, 1/320, f/11.0, -1,
#

"Av", Spot, Schatten, -1, 1/640, f/11.0
#

Aber der Himmel ... das ist und bleibt wohl vorerst noch mein Pferdefuß! Ich hab vergessen, andere Messungen als Spot auszuprobieren ...

er bleibt immer zu blass ... ?!
#

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Saijin » Di 4. Aug 2015, 11:07

Himmie04 hat geschrieben:Das war jetzt aber keine "Aufgaben-Vorgabe", Saijin?

nööö... da hab ich mich einfach gespielt und wollte halt auch mal wieder was von mir zeigen :mrgreen:

Also.. Himmie, die eigenen Füße sind sozusagen das Zoom der 50er Festbrennweite :lol:

Gut... dann nächste Runde frei für mich zum meckern :klugscheiss:

Am Aussagekräftigsten in Deiner Serie finde ich das letzte, das Schnellboot, das kommt gut in Szene (den Himmel mal nun
außer Acht gelassen). Die Aufnahmen des Krans haben in sich eine gewisse "Langeweile" - das vorletzte mit der Schrift ist
noch so etwas besser. Bei den anderen kann man keine Herausstellung erkennen, keine Besonderheit, die festgehalten werden
wollte. Da schaut man also so schnell drüber, da bleibt das Auge nicht wirklich kleben - und genau das wollen wir hier ja
erreichen :troest:

Verbesserungsvorschläge:

  • Bei der 1. Aufnahme eindeutig... weniger ist mehr - Du hast hier zu viel von dem Kran auf dem Bild, dadurch fehlt die
    Besonderheit. Also, näher heran gehen, sich ein Motiv aussuchen (das muss nicht unbedingt interessant erscheinen, wird es
    aber durch Deine Ablichtung) und dann auch verschiedene Winkel ausprobieren (wie immer). Diese Zahl "402" wäre ganz
    gut, aber ohne Laternenmast, der stört hier.
  • Bei der 2. Aufnahme hätte ich den Schatten des Mannes genommen, der hat was ... Dadurch aber, dass Du "zu viel"
    Augenmaterial zum Gucken auf dem Bild hast, geht dieses interessante Detail fast unter.
  • Beim 3. Bild ist eindeutig zu viel von dem Container drauf, dagegen der Arbeiter in seinem freihängenden Kasten wäre wieder
    ein interessantes Detail. Durch den Container aber geht das verloren, der nimmt zu viel Raum ein.

Es ist also gar nicht so leicht, mit Festbrennweite "Hingucker" zu bringen... - aber, wir sind ja auf dem besten Wege!

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1571
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Himmie04 » Di 4. Aug 2015, 15:46

:heul:

oh, ohh ...
Ja, das war mir eigentlich schon klar! Ich würde - normalerweise - um ein Bild "interessanter" zu machen, auch Bildausschnitte verwenden, nicht das ganze Foto. Aber da wir hier ja üben und das Auge schulen wollen, hab ich einfach mal ganz unbedarft "alles" gegeben :mrgreen:
Mit Sicherheit hätte ich mit einem Zoom-Objektiv Details näher herangezogen ... aber das lässt nun mal die Festbrennweite nicht zu. Ich hab auch ganz eisern kein anderes Objektiv mitgenommen ... denn das verleitet ja doch wieder ...

Mit den "Näher-Herangehen" ist das so eine Sache, wenn das Gebiet rundherum weiträumig abgesperrt ist. :lol:

Das Boot war recht schnell; ich habe es noch mal aufgenommen und fand das spritzende Wasser ganz gut ... aber da stimmt die Drittelregel nicht mehr, deshalb hatte ich es nicht gezeigt:

#


Dieses "Besprechen", Saijin, bringt mir sehr viel ... irgendwie passiert da auch ne ganze Menge in meinem Kopf. Dieses Training ist einfach klasse! :spitze:

Nur mal so ... außerhalb der Konkurrenz: Gerade der Schatten des Mannes im Korb gefiel mir auch - mit Zoom hätte ich sowas wie diesen Ausschnitt genommen:

#

(Aber so ein "zugeschnittenes" Foto würde natürlich der Aufgabenstellung mit der 50er Festbrennweite zuwiderlaufen)

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Saijin » Mi 12. Aug 2015, 15:22

Genau, Himmie! Das "Zugeschnittene" wäre jetzt so eine Festbrennweite, die ins Auge fällt.

Es ist eben schon eine besondere Herausforderung ohne Zoom auf Foto-Jagd zu gehen, macht aber auch Spaß, weil man
eben ganz anders mal denken muss, was immer die Beweglichkeit fördert - nicht nur in den Beinen...

Ihr könnt auch ruhig beim "P" bleiben, das ist Euch ja jetzt sicher von der Einstellung her und damit einfach experimentieren.

Benutzeravatar
rocklady
Beiträge: 691
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Skype:
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon rocklady » So 30. Aug 2015, 15:12

Also für meine Canon hab ich keine Festbrennweite, nur das normale Objektiv bis 55 mm.
Für meine Lumix hab ich eins mit 60 mm Festbrennweite, das macht auch hervorragende Bilder (ist 60 mm schon zu viel für die Übung?)
#BildBild

###

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Saijin » So 30. Aug 2015, 15:32

Kannst Du gern auch mit Festbrennweite 60 mm teilnehmen oder aber (wenn Du die Canon nehmen willst) einfach auf 55 mm
stehen lassen. Ist ja dann auch fest, nur anders eben.

Du kannst auch beide hernehmen - dann hast Du auch einen Vergleich, das ist sicherlich interessant.

Bin ich gespannt auf Deine Aufnahmen, Rocklady.

Benutzeravatar
rocklady
Beiträge: 691
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Skype:
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon rocklady » So 30. Aug 2015, 16:02

Hallo Saijin, gut danke dann weis ich bescheid ;)
Dann werd ich mal auf Morivsuche gehn :)
#BildBild

###

Benutzeravatar
Uschbaer
Beiträge: 205
Registriert: Do 13. Mai 2010, 15:19
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs mit einer Festbrennweite - hier 50 mm

Beitragvon Uschbaer » So 30. Aug 2015, 19:15

Hallo Saijin, ich möchte gerne einmal versuchem, hier mit meinem Oldie mitzumischen.

Auf dem Objektiv ist der Weitwinkelbereich mit 9,7 - 48,5 angegeben. Im Praxistest steht 38 - 190 mm.
Wenn ich das richtig verstehe, entspricht der auf dem Objektiv genannte Wert der Chipgröße der Kamera,
während der im Test genannte Wert der Filmgröße einer analogen Kamera entspricht :?:

Die beiden ersten Bilder habe ich mit der normalen Einstellung aufgenommen, bei den beiden anderen habe ich etwas gezoomt (ohne Stativ). Dabei ging sicher auch wieder etwas an Schärft verloren.

1. ##

2. ##

3. ##

4. ##

Das war jetzt mal ein erstes Herantasten, Saijin, bin gespannt, ob ich auf dem richtigen Weg bin.
Beim 3. Bild hätte ich das Motiv wohl mehr nach rechts rücken müssen :?:

Liebe Grüße
#


Zurück zu „Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste