Wir ziehen um!

Ihr findet das neue GIMP-Werkstatt Forum unter:


https://gimp-werkstatt-forum.de

Bitte registriert euch dort neu!

4.2 Ein Apfel

Benutzeravatar
aiiki
Beiträge: 3816
Registriert: Do 11. Nov 2010, 07:35
Skype:
Wohnort: Berlin

4.2 Ein Apfel

Beitragvon aiiki » Do 31. Okt 2013, 17:58

Fangen wir mit unserem ersten Objekt an.

Ein Apfel soll es sein…

Um Rundungen und gleichzeitig auch Strukturen richtig zu üben bietet sich so ein Äpfelchen immer an.

Los geht es wie immer mit…

…. Einem Gang in die Küche.

Hol Dir einen echten Apfel und leg ihn vor Dir hin. Es geht nichts über ein Modell dass stillhält (und auch noch echt ist).
Das solltest Du übrigens wenn es irgendwie möglich ist immer so machen. Klar, wenn Du die chinesische Mauer malen willst wird die Geschichte schwierig. Dann musst Du natürlich auf Fotos ausweichen. Aber das sollte wirklich nur ein Notbehelf sein. Richtiges Zeichnen lernt man nur wenn man selber das gesehene 3D-Bild in ein 2D-Bild „umrechnen“ muss.
Du beginnst wieder mit einer Kritzelskizze in der Du Dich erstmal an die äußere Form herantastest. Lass Dir dabei Zeit. Diese Skizze ist schließlich Dein Grundgerüst und so gut wie die Skizze wird wird letztlich auch Dein Bild.

Lies wenn Du Dir unsicher bist hier nochmal nach.

##


##

Wenn Dir Dein Apfel so gefällt kannst Du alle Ebenen außer der weißen Hintergrundebene vereinen und hast eine prima Vorlage zum weiteren Arbeiten.

Speicher Dir die Skizze auf jeden Fall wieder ab.
Vielleicht möchtest Du sie ja später noch mal mit einer anderen Technik weiterverwenden.
#


#
Jetzt kommen die Schatten dran. Die kannst Du auch erstmal mit dem Tintentool machen.

Schau ganz genau hin und versuche, alle dunklen Stellen in Deiner Skizze unterzubringen
und denke daran dass Du die Schatten auf einer neuen Ebene anlegst damit Du im Bedarfsfall immer noch Änderungen vornehmen kannst.


Wenn Du jetzt noch die einzelnen Striche etwas verwischst
sieht das Ganze schon recht gut aus
und das Schlimmste ist eigentlich geschafft.
#


#
Greifen wir in die Trickkiste und nutzen dieses Ausgangsbild gleich zum Weitermachen. Blende die weiße Hintergrundebene und die Ebene mit dem Schatten den der Apfel auf den Untergrund wirft kurzeitig aus und erstelle eine neue Ebene aus Sichtbarem. Danach blendest Du die Hintergrundebene wieder ein (Du willst schließlich sehen was Du machst) und dafür alle anderen Ebenen außer der neu erstellten Sichtbar-Ebene aus.
Auf der sperrst Du jetzt den Alphakanal und färbst Dir dann Dein Schwarz-Weiß-Bild in den Farben ein die Dein Apfel später haben soll. Den Schatten, den der Apfel auf den Untergrund wirft brauchst Du jetzt noch nicht.


Noch etwas farblos – das ändern wir jetzt.
Du brauchst unter der Farbskizze drei neue Ebenen, eine für den Apfel selbst, eine für das Blatt und eine für den Stiel.
Male auf den entsprechenden Ebenen die Apfelteile mit den Farben aus die der Apfel späterhaben soll (den Apfel habe ich erstmal nur rot gemacht).
Jetzt sperrst Du wieder den Alphakanal und kannst fröhlich und ohne Angst über den Rand zu malen die Farben verändern. Der rote Apfel bekommt ein gelbes Bäckchen. Verwische die Farbübergänge mit einem weichen Pinsel (Hardness 25) gründlich. Beim grünen Blatt bin ich jetzt schon etwas vorgeprescht. Aber auch hier werden bei gesperrtem Alphakanal erstmal die verschiedenen Grüntöne eingebracht.
#


#
Noch ist unser Apfel etwas fade und könnte auch als Pfirsich durchgehen. Äpfel glänzen so schön. Also kommt noch etwas Weiß dazu. Du kannst wieder auf der gleichen Ebene arbeiten: Weiß malen und dann einfach verwischen.
Viel besser….
…aber irgendwie noch nicht richtig. Der letzte Feinschliff fehlt noch .


Äpfel haben meist eine deutlich sichtbare Streifung. Die bekommst Du ganz leicht hin mit Nachbelichten/Abwedeln.
Stelle Dir Deinen Pinsel schön klein ein (ich habe Hardness100 mit einer Größe 1 verwendet. Und jetzt schau nochmal genau auf Deinen Apfel und strichel los. An den dunklen Stellen belichtest Du nach, an den hellen wedelst Du ab. Jetzt ist es ganz wichtig dass Du die Richtung der Streifung beachtest damit es echt aussieht.
Zum Schluss blendest Du den Umgebungsschatten wieder ein, verstärkst und verwischst ihn noch etwas und voila:

Da ist er: Knackig und lecker – unser selbstgemalter Apfel!
#

bingo
Beiträge: 1828
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon bingo » Mi 25. Dez 2013, 12:10

Zu Hülfe, aber es muß nicht während der Weihnachtstage sein !
Also so weit war ich heute Vormittag [übrigens mit Maus – geht doch ganz gut, schöne Zufallseffekte – ich gebe zu, daß mein Abkuck-Apfel etwas anders aussieht – ich bin gespannt auf mein Tablett]
#
aiiki hat geschrieben:… und das Schlimmste ist eigentlich geschafft …

Es kam schlimmer (im Einsteigerkurs nicht richtig aufgepaßt, bingo, wie?) Ich habe also lt. Anleitung Ebene/Neu aus Sichtbarem gewählt (in bezug auf den Schatten habe ich erst zu spät gemerkt, daß ich ihn zu früh zu meinem Schwarz-Weiß-Ergebnis vereint habe – das ist aber unerheblich für mein Problem), wollte dann den Alphakanal sperren, habe keinen gleichlautenden Befehl gefunden, stattdessen re. Maustaste/Alphakanal entfernen ausgewählt und diese Ebene SICHTBAR erhalten
#
Und danach geht es nicht so weiter wie die Anleitung möchte. Ich verstehe folgendes nicht

# a. soll ich die „Randmalerei“ auf der Sichtbar-Ebene machen und warum – dafür habe ich doch die Apfel-Ebene!? Was ist mit „Auf der sperrst Du jetzt den Alphakanal und färbst Dir dann Dein Schwarz-Weiß-Bild in den Farben ein die Dein Apfel später haben soll" gemeint? Entsteht dieses Bild als neue Ebene oder nur in Ergänzung der SICHTBAR-Ebene?

b. was ist mit „…Jetzt sperrst Du wieder den Alphakanal und kannst fröhlich und ohne Angst über den Rand zu malen die Farben verändern …“ gemeint? wessen Alphakanal, der der Apfelebene? Im Moment sehe ich garnichts, wenn ich darauf herummale. Klar, SICHTBAR deckt ja auch alles ab.

Gruß bingo :pfeif:

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 9117
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon eibauoma » Mi 25. Dez 2013, 13:30

Hallo bingo,
weil aiiki sicher gerade noch Oma-Pflichten zu erfüllen hat, ein kurzer Hinweis an Dich, damit Du weitermalen kannst.

Das Alphakanal sperren bewirkt, dass auf transparenten Bereichen der jeweiligen Ebene nichts eingefärbt werden kann.
(Alphakanal hinzufügen bewirkt aber, dass anstelle der Transparenz die gerade eingestellte Hintergrundfarbe verwendet wird. - das bringt in dieser Übung nicht den gewünschten Effekt)
Hier habe ich einen quadratischen Verlauf von Farbe nach Transparenz gezogen.
Mit gesperrtem Alphakanal wird nur der Bereich vom Verlauf gefüllt, ohne gesperrten Alphakanal wird die ganze Ebene mit Farbe gefüllt.
#


Wenn Du hin und wieder ans Speichern Deiner Halbfertig-Fabrikate als XCF denkst, kannst Du an einer Stelle weitermachen, die gerade noch richtig war. ;)

Frag weiter, wenn dieser Hinweis nicht reicht.

Benutzeravatar
aiiki
Beiträge: 3816
Registriert: Do 11. Nov 2010, 07:35
Skype:
Wohnort: Berlin

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon aiiki » Mi 25. Dez 2013, 14:18

Hallo bingo,
Du musst eine Ebene aus Sichtbarem aus allen (wenn es denn mehrere sind) gemalten Ebenen erstellen. Die weiße Hintergrundebene musst Du vorher ausblenden. Sie dient nur zum besseren Sehen.

Blende die weiße Hintergrundebene und die Ebene mit dem Schatten den der Apfel auf den Untergrund wirft kurzeitig aus und erstelle eine neue Ebene aus Sichtbarem.
:kicher:

Muss mich jetzt um meinen Besuch kümmern....

LG und bis denne

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 1764
Registriert: Di 6. Apr 2010, 14:41
Skype:
Wohnort: Corriecravie, Isle of Arran, Scotland
Kontaktdaten:

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon Arran » Mi 25. Dez 2013, 15:56

Hallo aiiki

Mirr gefällt Dein Tutorial recht gut. Allerdings frage ich mich, ob du nicht besser eine orange oder eine Birne gewählt hättest. Denn mit Abbildungen eines Apfels ist zumindest in Deutschland grösste Gefahr im Anzug.
Grüsse von Schottlands schönster Ferieninsel: Isle of ArranBild
Kubuntu 14.04.5, HP ZR30w 2600 x 1600 px, Gimp 2.8.?

Arrans Galerie
Meine Desktop-Hintergründe

bingo
Beiträge: 1828
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon bingo » Do 26. Dez 2013, 11:56

eibauoma hat geschrieben: ... Frag weiter, wenn dieser Hinweis nicht reicht ...

Danke, dieser Hinweis hat mich einen Schritt weiter gebracht, aber jetzt hänge ich schon wieder fest. Nachdem ich nun kapiert habe, wie „Alphakanal sperren“ geht (Blindfisch bingo), , „… sperre ich ihn und färbe ich mir mein Schwarz-Weiß-Bild (nämlich genau diese Ebene Sichtbar) in den Farben, den der Apfel später haben soll, ein“ und bin hier angelangt.
#
Danach wieder :wall: Lege ich mir nämlich eine neue Ebene „apfel“ unter der Farbskizze an, "... um den Apfel in den Farben anzumalen, die er später haben soll“, dann habe ich 2 Möglichkeiten. Sperre ich den Alphakanal (auf der apfel-Eben, richtig?) gleich, so kann ich pinseln wie ich will: nichts! Sperre ich ihn nicht, dann passiert das, was sogar ich mir vorher denken konnte: fröhlich und ohne Angst über den Rand!

Trainers, wat soll ick machen? (oder besser: wat mach ick falsch?)

Gruß bingo

Benutzeravatar
aiiki
Beiträge: 3816
Registriert: Do 11. Nov 2010, 07:35
Skype:
Wohnort: Berlin

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon aiiki » Do 26. Dez 2013, 12:29

Du malst die Ebene , die die "Füllung" des Apfels werden soll, also die, die unter der Umriss-Ebene liegt, erstmal aus.
Dabei orientierst Du Dich an den Konturen die die Umriss-Ebene vorgibt.
Dafür kannst Du ruhig eine einzige Farbe nehmen. Dann erst sperrst Du auf dieser Ebene den Alphakanal. Damit erreichst Du dass Gimp "weiss" wo weiter gemalt werden soll (also nicht auf der Transparenz). Danach kannst Du auf der Farbebene Farben übermalen und verwischen so viel Du willst und bis es Dir gefällt.
Ein kleiner Tipp am Rande:
Die Farben auf Deiner Umriss-Ebene sind sehr scharf gegeneinander abgegrenzt. Es empfiehlt sich, die Übergänge noch etwas zu verwischen oder weichzuzeichnen.
(Auch hier mit gesperrtem Alphakanal.)

Viel Erfolg und bis denne

bingo
Beiträge: 1828
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon bingo » Do 26. Dez 2013, 14:56

Uff, das wäre geschafft, natürlich mal wieder mit Eurer Hilfe. Da ist er, mein erster farbiger Apfel – könnte aber auch :think: ja, könnte auch eine Fleischtomate sein, die man im Spätherbst am Strauch vergessen hat.
#
Vielen Dank für die Hilfe, aber seid gewarnt, AdminINs und ModINs: ich habe Lunte gerochen, Blut geleckt und am Allerschlimmsten; ich habe vom Apfel der Erkenntnis gegessen. Jetzt hole ich mir erst mal einen Stuhl und ruhe mich aus.
Und ansonsten geht´s weiter wie gewohnt :bike:

Gruß bingo

Benutzeravatar
aiiki
Beiträge: 3816
Registriert: Do 11. Nov 2010, 07:35
Skype:
Wohnort: Berlin

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon aiiki » Do 26. Dez 2013, 17:12

Einen leckeren Apfel hast Du da gezaubert. :clap:

Einen Hinweis noch:
Es ist hier etwas anders als im Gimp-Kurs.
Man muss sich nicht buchstabengetreu an das Tut halten. Wie man malt ist letztlich jedem selbst überlassen. Ich habe hier immer nur erklärt wie ich es gemacht habe. Aber grade beim Malen sind die Möglichkeiten ans Ziel zu kommen unerschöpflich...

Es ist also erlaubt (sogar erwünscht) dass Ihr auch eigene Wege findet und sie uns vielleicht auch wissen lasst.
Und:
Es muss nicht unbedingt ein Apfel sein. Auch die Motivwahl ist völlig Euch überlassen.

LG und bis denne

bingo
Beiträge: 1828
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: 4.2 Ein Apfel

Beitragvon bingo » Do 26. Dez 2013, 17:28

aiiki hat geschrieben: ... Es ist also erlaubt (sogar erwünscht) dass Ihr auch eigene Wege findet und sie uns vielleicht auch wissen lasst ...

Na klar, bloß im Moment kann ich immer nur nachklappern. Hiermit verspreche ich feierlich, daß ich wissen lasse, wenn mir mal etwas Originäres einfällt :traenenlach:

Gruß bingo


Zurück zu „Digital Painting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste