Seite 1 von 4

Bilder von voro

Verfasst: Fr 18. Jan 2013, 18:42
von voro
Hallo,

ich würd hier gern mal das eine oder andere Bild zeigen, um mal ein paar Meinungen dazu zu hören.
Insbesondere würde mich interessieren, was _nicht_ gefällt.

Dabei kommt es mir nicht auf hochtrabende, fundierte Begründungen an, sondern einfach nur so -
so rein subjektive Eindrücke, insbesondere von Usern, die sich nicht sooo viel mit Fotografie auseinandersetzen.

Wenn euch meine Bilder gefallen, freuts mich, wenn sie euch nicht gefallen und ihr mir sagt, was daran nicht gefällt - dann freuts mich fast noch viel mehr,
weil ich mich dann vielleicht weiterentwickeln kann :)

Ich fang hier jetzt mal mit einem Bild an, das ich am vergangenen Montag aufgenommen habe:

#

Re: Bilder von voro

Verfasst: Fr 18. Jan 2013, 19:44
von Jacky
Na sag mal, hast du da mit einem Rohr fotografiert.....
das ist ja unglaublich auf was für Ideen man kommen kann.... :ohnmacht:
Wie geht das :think:
wenn du das hier erläutern könntest wäre das echt :spitze:
oder ist das ein GEHEIMNIS :pst:

Re: Bilder von voro

Verfasst: Fr 18. Jan 2013, 20:19
von eleanora
na das sieht aus wie ein rostiges Bullauge ;) Super Idee für ein Foto :super:

mich würde eher interessieren, wie du die Schärfe auf den Schaumkronen bei dem Wetter hinbekommen hast ;)

Re: Bilder von voro

Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 01:25
von Arran
ab 1/2000stel Belichtung sollte es gehen. Und der Schaum kommt nicht vom Wetter sondern eher vom Propeller.

Was mir persönlich zum sonst ansprechenden Bild weniger gefällt ist der schiefe Horizont.

Re: Bilder von voro

Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 01:37
von voro
Danke für euer Feedback -

ja, das "Rohr" ist sowas ähnliches wie ein Bullauge, nämlich so eine Öse im Schiffsrumpf, durch die die Taue zum festmachen und abschleppen gezogen werden können.

Die Schärfe auf die Schaumkronen habe ich zum einen schon bei der Aufnahme gelegt, indem ich gezielt drauf fokussiert habe. Die Blende habe ich bewusst rel. offen gelassen,
in Zusammenhang mit dem verwendeten Weitwinkelobjektiv ergibt sich trotzdem eine ausreichende Schärfentiefe.

Wenn man sich die Aufnahme in unverkleinert ansieht (das Popup-Fenster also aufzieht) fällt trotzdem auf, dass die Schärfe auf den Schaumkronen schon rel. überzogen ist -
ich habs hier bewusst so gemacht, war mir aber nicht sicher, ob das "ankommt".

Nachgeschärft hab ich das mit Gimp, und zwar zum einen pauschal übers ganze Bild mit ~ 20-25% Einstellung über "Verbessern - Schärfen" - zum anderen mit dem Pinsel-Schärfwerkzeug (Weichzeichnen/Schärfen) aus der Werkzeugkiste. Da hab ich so lange nachgeschärft, bis die ersten einzelnen Tropfen zu weissen Pixeln mutierten. Also im Prinzip zu viel - aber ich fand, es unterstreicht das aufgewirbelte Wasser.

Vielen Dank für den Hinweis auf den schiefen Horizont. Ich hatte mich im ersten Moment fast grün geärgert, weil ich so schiefgehalten hatte - später bin ich an die Stelle nicht mehr rangekommen, weil das untere Deck eigentlich gesperrt war - ich habs in Gimp dann probeweise geradegerückt - bin dann aber auf meine schiefe Version zurückgegangen, weil mir schräg besser gefiel. Aber gut zu wissen, dass andere das anders sehen!

Belichtungszeit war übrigens 'ne 800stel, das ganze bei f/5,7 und ISO 100. 10mm Brennweite entspr. 16mm KB-äquiv.

Re: Bilder von voro

Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 07:53
von Jacky
Oh man bin ich doof... :wall:
ich hab doch so gar keine Ahnung vom Fotografieren, :doh:
das ist alles so chinesisch...ich bekomme das einfach mit den Einstellungen nicht in meinen Schädel.... :oops:
Hat da nicht jemand das Wissen über Kameras die das alleine können und von den Kosten her nicht in die 1000,00 geht.....
ist ja nur ein Hobby und da will ich das Beste für wenig Geld :kicher:
Bitte um Beratung :verschwind:

Re: Bilder von voro

Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 09:14
von voro
Moin Moin,

also, Kameras die "alles alleine können" krigst du für sehr kleines Geld. Die belichten korrekt, die machen scharfe Bilder (leider meist von vorn- bis hinten) und die hübschen automatisch die Farben im Bild auf. Die sind klein, leicht, smart. Wenn man sich keine Gedanken machen will oder kann, sind solche Kameras das beste und billigste.
Natürlich haben die auch Nachteile - z.B. 'ne Verzögerung beim Auslösen.

Und je teurer eine Kamera ist, desto weniger dieser Automatikfunktionen (sogenannte "Motivprogramme") wirst du dran finden.
1000,-de musst du ganz sicher auch nicht dafür ausgeben - das gezeigte Bild ist zwar mit einer etwas hochwertigeren Kamera entstanden, aber ich habe ein ganz ähnliches Bild in der gleichen Situation auch mit meiner kleinen Kamera gemacht - auf diese kleine Web-Auflösung verkleinert wirst du mit Sicherheit keinen Unterschied in den Bildern feststellen können.

Das, nach was du gefragt hast, das ist so ähnlich, als wenn du nach einem Bildbearbeitungsprogramm fragst, mit dem du die tollsten Montagen und Bildverbesserungen machen kannst, dir aber überhaupt keinen Kopf über die verwendeten Werkzeuge, Einstellungen oder gar Ebenen machen möchtest. Also so etwas wie Picasa, nur noch viel abgespeckter.
Natürlich sind da der Kreativität enorme Grenzen gesetzt - aber man kann mit einem Klick auf irgendwas "typische Bildfehler bereinigen".

Genauso ist das mit den Kameras.
Wenn du mit deinen Bildern etwas ausdrücken willst, bist du auf eine Kamera angewiesen, die dir die Freiheit lässt, alle Einstellungen selbst vorzunehmen.
Aber - selbst einzustellen bedeutet auch, man muss wissen, mit welchen Einstellungen man das erreicht, was man zeigen will.
Und genau das ist individuell bei jedem Bild unterschiedlich - und bei jedem Fotografen. Man entwickelt so seinen eigenen Stil.
Und das würde ich nicht gern meiner Kamera überlassen :)



Also mit einer neuen Kamera machst du nicht automatisch bessere Bilder. Es sei denn, die alte Kamera war technisch "Schrott".
Zu Kompaktkameras kann und will ich keine Tips geben, ich kenn mich nur mit diesen etwas klobigen Spiegelreflexdingern aus.
Und bei denen tuts für einen Einstieg in jedem Fall ein Modell aus der 300,- - Klasse, denn es gibt da keine "schlechten" Gehäuse.
Aber das ist nix für dich, wenn du nicht tiefer in die Materie einsteigen willst oder kannst.


Ich hoffe, dir damit etwas weitergeholfen zu haben.

Re: Bilder von voro

Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 13:09
von Jacky
:dank: für den ausführlichen Beitrag......
aber ich denke mal meine "Festplatte" ist schon voll..... :idee:

Re: Bilder von voro

Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 21:09
von chitto ahiga
Die Aufnahme gefällt mir recht gut.

Der Horizont wurde ja schon erwähnt.
Begradigt gefallen mir solche Fotos besser.

Eventuell hättest du einen Aufhellblitz reinjagen können.
Das Metall wäre dann auch rundum ausgeleuchtet, man würde die rostigen Stellen sehen.

Ich habe das Foto rasch gespiegelt und bekam den Eindruck das Bild besser wirkte, sprich es wirkt Dynamischer.

Das ist aber alles subjektiv.
Jeder macht die Fotos anders und das macht das Fotografieren aus.

Re: Bilder von voro

Verfasst: So 20. Jan 2013, 00:43
von Himmie04
voro, der Blick aus diesem Loch ist klasse; finde ich auch ... bin ohnehin ein Fan von Booten, Schiffen, Wasser und Seereisen! :super:

Mir geht es aber genau wie Arran: der schiefe Horizont stört mich. Vielleicht könntest Du das Foto in ein zweites Bild einbinden (z.B. eines, mit Wasser und Horizont, an dem Du dann dieses "Lochfoto" ausrichtest). Oder noch mehr sprudelndes Wasser ...

Damit Du weißt, was ich meine:

#
#


Damit bliebe der von Dir bevorzugte schiefe Horizont erhalten, der Betrachter kann sein Auge aber auf einen "normalen" Horizont ausrichten.

Noch ein zusätzlicher Hinweis: Wenn Fotos nur geringfügig nachgeschärft werden müssen, leistet der Filter Verbessern - Unscharf maskieren ganz gute Dienste. (Einfach mal ausprobieren!)