Open Source Programm "Knotter"

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4321
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon Jacky » So 30. Aug 2015, 16:12

Der lag mir doch schon lange auf der Seele:

der ENDLOSKNOTEN

# :D
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7541
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon eibauoma » So 4. Okt 2015, 18:15

Vorsicht - Infektionsgefahr :gewonnen:
Jetzt habt Ihr mich auch noch angesteckt - dank Jackys Beitrag im Newsletter musste ich das doch auch ausprobieren.
Die Hinweise und Erkenntnisse von Himmie und Jacky hatte ich bisher nur überflogen. Dabei wird es aber nicht bleiben, und doch muss jeder selbst seine Erfahrungen sammeln.
Die Zeit ist weg wie "nischt" :kicher:
Das Tut auf dieser Seite ist recht fix nachgebastelt: http://knotter.mattbas.org/Tutorial
Meine ersten Versuche, zum Teil noch etwas Gimp dazugerührt, auch weil ich mir nicht die Zeit genommen hatte, die standardmäßigen Farben zu ersetzen :klugscheiss:

# # # # #

Dass die Knoten und "Fäden" auch verschwinden können, wusste ich beim Herstellen noch gar nicht.
Aber wer das Ganze nicht ausprobiert, dem entgeht eine Menge Spaß.

Habe auch ein paar sehr schöne Beispiele gefunden, z.B. hier:
http://www.hypatiasoft.fr/Folder_KnotsBag/Pages_HTML/KnotsBag_A.html

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7541
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon eibauoma » Mo 5. Okt 2015, 19:19

Heute habe ich mir Jackys Anleitung aus dem Newsletter3/2015 genauer vorgenommen.
Danke Jacky, dass Du Dich schon so in das Programm vertieft hast und uns Deine Ergebnisse präsentierst. :dank:
Wie das bei neuen Sachen mitunter der Fall ist, habe ich bei manchen Arbeitsschritten ganz schön gekämpft.
Das Verschieben eines kopierten Objektes klappt bei mir nur, wenn ich es erneut ausschneide, einfüge und sofort an die richtige Stelle schiebe. Wenn man das weiß, klappt es eben auf kleinem Umweg.
( Nach so einer rechteckigen Auswahl, die bei mir ebenso aussieht wie bei Jacky, sehe ich zwar die grauen Begrenzungslinien aber verschieben kann ich damit nicht.)
Hab ich das nur nicht gefunden oder gibt es keine Möglichkeit, beim Rotieren-Werkzeug einen Winkel einzugeben?
Das Einrasten an einer Stelle, die nicht mit dem Ziel übereinstimmt, konnte ich mitunter nicht verhindern. Da wird noch viel Übung nötig sein.
Es gibt auch noch ein ähnliches Programm KnotsBag, wenn ich das richtig deute, eine Demoversion. (Der Link in meinem vorhergehenden Beitrag hatte mich dorthin geführt)

Zumindest kann ich meine ersten Versuche zeigen, auch mit Gimp nachbearbeitet

# # #

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1523
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon Himmie04 » Mo 5. Okt 2015, 20:17

wow, eibauoma - die sind ja - im wahrsten Sinn des Wortes *Spitze*! :spitze:

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7541
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon eibauoma » Di 6. Okt 2015, 20:21

Ja Himmie, auch recht zarte Muster kann man mit Knotter erstellen.
Der Text geht wieder ganz einfach - einfach eintippen, Dicke und Farben, eventuell Rahmen einstellen und exportieren.
Ganz nach Wunsch in Gimp als SVG oder PNG öffnen und weiterspielen.

##

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7541
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon eibauoma » Fr 9. Okt 2015, 19:02

ein einfacher Knoten#


eine solche Blüte lässt sich ebenfalls recht leicht erstellen:##

mit Gimp zusammengesetzt und weiterbearbeitet sieht es z.B. so aus#


und hier ein ziemlich komplizierter Knoten, den ich auf einer Vorlage gesehen habe und unbedingt nachbasteln wollte.
Beim Üben kommen immer neue Erkenntnisse. Einige Funktionen des Programmes sind mir dabei klar geworden aber noch lange nicht alle :nixsagen:
Natürlich ist vieles mit Gimp nachgearbeitet.
#

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4321
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon Jacky » Mi 9. Dez 2015, 13:00

Auch her je eibauoma, das sehe ich ja erst heute und muss mich dafür gleich entschuldigen, das tut mir wirklich sehr Leid das ich hier nicht früher vorbei geschaut habe.
Ja, das mit dem Verschieben hat bei mir auch einige Zeit gedauert und bedarf auch etwas Übung.
Fakt ist die grauen Linien müssen um das gesamte zu verschiebende Objekt sein.
Also mit gehaltener Shift oder Strg Taste alle Knoten die dazu gehören markieren, so das jede Linie des Objets links und rechts diesen schwachen grauen Streifen hat und dann eine beliebige Linie das Objekts anfassen und mit gedrückter (ich glaube Maustaste... :kicher: ) verschieben.
Aber auch hier ist es wie mit dem drehen es rastet nicht unbedingt genau da ein wo du das möchtest, das hängt mit der Rastergröße zusammen.
Aber da hab ich noch keine Zeit gehabt die richtige Formel zu finden welches Raster für welches Gebilde nun am besten ist, da muss ich erst noch fleißig probieren, vllt. habe ich ja bald wieder mehr Zeit.
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7541
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Open Source Programm "Knotter"

Beitragvon eibauoma » Mi 9. Dez 2015, 13:25

Hallo Jacky,
ne ne, entschuldigen musst Du Dich nicht, uns treibt doch hier keiner an und es gibt so viele "Spielzeugkisten", mit denen wir uns je nach Zeit, Lust und Laune beschäftigen können.
Hab schon Deine "geknotterten" Flicken bewundert :super:


Zurück zu „Weitere freie Programme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast