GAP - wie läuft ein Bär?

bingo
Beiträge: 1808
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

GAP - wie läuft ein Bär?

Beitragvon bingo » Sa 3. Feb 2018, 15:09

#
Was das mal werden soll und wofür, wenn’s fertig ist, kann man unschwer erraten. Letztlich wird es um die Anwendung von Supersuzis Tut gehen, aber ohne Geschichte komme ich bekanntlich kaum aus. Also wird sich später einiges an Bewegung und an Überraschungen abspielen. Eine Schrittfolge unter mehreren soll sein, daß der Bär (wenn er denn um die Ecke gegangen ist) auf uns zu kommt. Die weiteren Bewegungen und ihre Koordination sowie die hölzernen Bewegungen des Bären (liegt natürlich daran, daß ich mich mit nur 2 Schrittfolgen begnüge) lassen wir mal außen vor – hier geht es ums Prinzip.

Es liegt auf der Hand, daß sich zur Realisierung GAP anbietet … und schon hapert es bei mir. Im Moment muß ich mangels besseren Wissens zunächst je Schritt, also 2-mal, folgendes tun: duplicate frames, move path, frames to image. Denn: ich kann in Move Path keine zwei oder mehr Source Image/Layer mischen, oder weiß nicht wie das geht. Also konstruiere ich mir 2 Pfade, speichere jeden als .xcf und mische beide .xcf in einer dritten .xcf: Schritt rechts, Schritt links, Schritt rechts, Schritt links, … bis ich die Augen verdrehe und vom Stuhl falle, wenn es sich um mehr Ebenen als die paar wie hier beim testweisen, hölzernen Bärengang handelt.

Was mache ich falsch oder was könnte man sonst tun?

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7271
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: GAP - wie läuft ein Bär?

Beitragvon eibauoma » Sa 3. Feb 2018, 17:34

Hallo bingo,
für Anni bringst Du wirklich eine bewundernwerte Ausdauer mit, das richtige Ineinanderschachtel der Ebenen stelle ich mir ziemlich nervig vor.
Eine schnelle Lösung für das Problem weiß ich nicht, aber vielleicht :fragemaus: wird im folgenden Tut von Ele ein Hinweis zum möglichen Weg gezeigt.
Hab es aber noch nicht an einem ähnlichen Objekt wie Deinem probiert.
Beim Waschmaschinenbär wird zuerst eine Animation erstellt, als xcf gespeichert und als zweiter Schritt wird diese Animation eingebunden. Am Ende rotiert der Waschbär in der rotierenden Trommel.


Wie ich festgestellt hatte, man muss anfangs von mehr Ebenen ausgehen als man am Ende benötigt. Damit Anfang und Ende logisch ineinander übergehen, musste ich bei meinen Versuchen immer mehrere Ebenen löschen. Die Logik bei der Sache hat sich mir nicht so richtig erschlossen :think:
Die Funktion von Ebene ... bis Ebene... müsste theoretisch auch bei Minuswerten anfangen können.
Hab bei meinen Test aber resigniert, weil ich ebenfalls nicht den rechten Überblick über GAP habe.

Da die Schrittweiten in Deiner Ani in beiden xcf (linkes Bein und rechtes Bein gleich sind, sollte es doch eventuell funktionieren, wenn die zweite Ani z.B. jeweils eine Ebene später startet.
Bin auf die fertige Ani schon ganz neugierig.
Du schaffst das schon, egal auf welchem Weg.
Der bisherige Bär watschelt schon ganz fröhlich auf uns zu. :super:

Übrigens würde sich der Bär auch eignen, damit bingo endlich über ein Avatar gleich zu identifizieren wäre :kicher:

bingo
Beiträge: 1808
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: GAP - wie läuft ein Bär?

Beitragvon bingo » So 4. Feb 2018, 18:13

In Eles Waschmaschinenbären-Bild wird nur 1 Source Image/Layer benötigt und so muß man in Move Path auch nur die Pathpoints für 1 Bewegungspfad anlegen. Bei meinem Bären werden 2 Source Image/Layer benötigt (links, rechts, links, rechts, usw.). Und wenn es nur das wäre, könnte man diese Aufgabe analog zu Eles Tanzenden Luftballons lösen. Geht aber nicht, weil beide Schrittfolgen etwa in einer Flucht ablaufen sollen und, schlimmer noch, der linke Schritt nicht mehr sichtbar sein soll, wenn der rechte Schritt erfolgt ist.

Naiver Weise habe ich versucht, innerhalb eines Bewegungspfades beide Source Image/Layer abwechselnd zu mischen. Das funktioniert aber nicht, denn wenn man während der Move-Path-Bearbeitung den Source Image/Layer wechselt, werden alle bisherigen Pathpoints auf den neu gewählten Layer gesetzt. Hin und Her von 2 oder mehr Layer in demselben Pfad geht also nicht. Man muß daher so viele Bewegungspfade anlegen, wie man Layer hat – in meinem Fall Pfad 1 „alle Schritte links“ und Pfad 2 „alle Schritte rechts“, ha, ha, ha.

Wenn nun der 1. Pfad (Schritt links) durch OK in Move Path entstanden ist, wende ich „Frames to Image“ an. Danach sichere ich die entstandene Datei, z.B. als pfad-links.xcf, lösche in der higru_001.xcf die Ebene mit dem Pathpoint und lösche ebenfalls die Dateien higru_002.xcf bis higru_999.xcf. Dann schnaufe ich kurz durch und nehme mir den 2. Pfad (Schritt rechts) vor. Und endlich, endlich mixe ich dann meine beiden pfad-links.xcf und pfad-rechts.xcf mit Gimp-Bordmitteln. Tue ich das alles nicht, sondern bearbeite gleich beide Pfade nacheinander, dann entsteht durch Frames to Image eine Datei, deren Ebenen jeweils immer beide Schrittfolgen enthalten, und das ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders, sondern wäre nur für die erwähnten Luftballons sinnvoll.

Und wer sich nun fragt „Warum macht der diesen Irrsinn?!“, sollte bedenken, daß GAP unter anderem diesen enormen Vorteil hat: man benötigt für die kompliziertesten Bewegungsabläufe lediglich den Start- und Endpunkt, vielleicht noch ein paar Zwischenpunkte, und den Rest regelt GAP astrein und automatisch. Schon allein bei meinem kleinen Bärenproblemchen mußte ich nur den Start- und Endpunkt definieren, den Rest hat GAP geregelt. Natürlich wäre es auch händisch mit Gimp direkt lösbar, aber bei mehr und mehr Ebenen wird‘s schwierig und immer schwieriger. Und ich behaupte: irgendwo ist sich diese geheimnisvolle Stellschraube "Mix Source Image/Layer", die ich nicht kenne und durch Versuch/Irrtums-Methode auch nächstes Schaltjahr noch nicht gefunden haben werde! Und mein Kollege fragt, ob es sich vielleicht meine Schraube handeln könnte … Was er wohl damit meint?

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7271
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: GAP - wie läuft ein Bär?

Beitragvon eibauoma » So 4. Feb 2018, 19:51

Hast Du herausgefunden, was die Einstellung für Ebenenstapel bewirkt?
Die Schraube hab ich auch schon mal gesucht.
Also weiterhin Mix per Hand und per GAP. Vielleicht findet sich ein geübter GAP-Nutzer, der weiterhelfen kann.

bingo
Beiträge: 1808
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: GAP - wie läuft ein Bär?

Beitragvon bingo » Mi 7. Feb 2018, 10:03

@eibauoma
Bisher hat meine Dreherei an der Einstellungsschraube für Ebenenstapel nichts bewirkt, aber ich drehe zunächst mal blind weiter :wall:

@eleanora
Deinen Hinweisen bin ich mit Googles Hilfe gleich nachgegangen und über „Onionskin“ direkt zum Thema gelangt. Ich werde noch einige Zeit brauchen, das Ganze zu sichten. Eine Frage habe ich schon jetzt. Eigentlich suche ich ja nach dem richtigen Werkzeug, um die Fließbandarbeit bei der Animations-Herstellung weniger arbeitsaufwendig und qualitativ besser hinzukriegen. Bei GAP spüre ich intuitiv, daß es das richtige Werkzeug sein könnte, aber da fehlt die Gebrauchsanleitung, und die aus diesem Grund geforderte Versuchs-Irrtums-Methode der Selbsterkenntnis überfordert bei weitem meine Leidensfähigkeit :bike: Da ich beim Thema „Onionsskin“ noch nicht erkennen kann, welches (welche) Werkzeug(e) dahinter stecken, würde es mir helfen, wenn Du mir sagen würdest, warum Du ausgerechnet Onionskin empfohlen hast.

Beim Stichwort „VCR Navigator“ meine ich, nur Informationen zu Gerätetechnik gesehen zu haben. Deswegen auch hier die Frage, warum Du dieses Stichwort gegeben hast bzw. wie ich qualifizierter suchen könnte.

@allen Helfern und Stichwortgebern
Wenn ich Euch hier mit Fragen überfalle, Ihr mir antworten würdet und ich mich dann die nächsten 2 Wochen nicht meldete, läge das daran, daß ich mich in dieser Zeit in der informationstechnischen Diaspora befinden werde. Aber danach stehe ich dann hier wieder auf der Matte :pc: .


Zurück zu „Animationen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast