Übliches Überblenden Überarbeitet

ClaraFall
Beiträge: 99
Registriert: Di 5. Jul 2011, 20:36
Skype:
Kontaktdaten:

Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon ClaraFall » So 4. Mär 2012, 11:41

Hallo Ihr Lieben,

da ich mir leider nicht erklären kann, warum das Skript für das Überblenden von einer Ebene auf eine Andere immer 3 Ebenen verlangt und ich schon mindestens dreimal darauf hereingefallen bin, habe ich mich entschlossen mein eigenes Überblenden-Skript zu basteln.

Das Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Bevor ich aber zur Erklärung der einzelnen Einstellungsmöglichkeiten komme, kommen noch einige Hinweise und Tips für die Anwendung.

Der Hauptvorteil meines Skriptes besteht natürlich darin, daß die Mindestanzahl an notwendigen Ebenen auf zwei reduziert wurde.

Außerdem wurde die Höchstanzahl an Überblendungseffekten ein wenig erhöht.

Dabei ist zu beachten, daß jeder Effekt nur einmal vorhanden ist. Das bedeutet, wenn ein Effekt von links nach rechts verläuft, dann gibt es ihn nicht noch einmal aus einer anderen Richtung. Das hätte nicht nur den Erstellungsaufwand bzw. die Skriptgröße enorm erhöht, nein auch die Übersichtlichkeit wäre schnell verlorengegangen. Deshalb gibt es den Parameter „Bild zuvor drehen“. Damit kann die gewünschte Seite dem Effekt zugewandt werden und der Übergang kann aus jeder Richtung erfolgen.

Ähnlich ist es bei rotierenden Effekten. Hier kann die Richtung durch den Schalter „Bild zuvor Horizontal spiegeln“ verändert werden.
Wichtig ist nur, daß das „Bild wieder in die Ausgangsposition“ zurück gebracht wird.

Bei einigen Effekten haben diese Schalter keine Auswirkung, da sie nicht Richtungsabhängig sind.
Ebenso kann es passieren, daß sich die Schalter gegenseitig aufheben, dann wird der Effekt auch nicht modifiziert.
Aber es wird trotzdem immer einen Übergangseffekt geben.

Alle Übergänge sind wirklich nur Überblendungen. Das bedeutet, daß die Bildebenen keinen Pixel weit bewegt werden. Dies hat den Effekt, daß Bildteile, die in allen Ebenen an der gleichen Stelle stehen (z.B. Rahmen, Wasserzeichen etc.) den Eindruck vermitteln, als würden sie sich während der Animation nicht verändern.

Es wird immer ein neues Bild erstellt. Das hat zur Folge, daß das Original immer erhalten bleibt.
Dadurch kann schnell eine Anpassung vorgenommen oder ein neuer Effekt getestet werden.

Doch kommen wir jetzt zu den einzelnen Parametern:

"Anzahl der Zwischenbilder (Ebenen)"
    Hier wird eingestellt, wie viele Ebenen zwischen den einzelnen Ausgangsebenen eingefügt werden.

"Zufälliger Übergang"
    Wenn der Haken hier gesetzt wird, dann wählt das Skript selber einen oder mehrere Übergänge aus.

"Übergang"
    Wenn die Auswahl nicht dem Skript überlassen werden soll, kann hier gezielt ein Effekt gewählt werden.

"Bewegung modifiziert"
    Fast jede Bewegung hat auch eine modifizierte Bewegung. In den meisten Fällen verläuft diese der normalen Bewegung entgegengesetzt. Probiert es einfach aus.

"Standzeit Grenzbilder in ms"
    Dies ist die Stand- bzw. Anzeigezeit der Ausgangsebenen.
    Der eingestellte Standardwert ist 2000 Millisekunden also 2 Sekunden

"Standzeit Zwischenbilder in ms"
    Dies ist die Stand- bzw. Anzeigezeit der Zwischenebenen.
    Der eingestellte Standardwert ist 40 Millisekunden ergo 0,4 Sekunden.

"Übergang für alle Ebenen erstellen"
    Manchmal möchte man ja doch mehr als zwei Ebenen überblenden
    Dann sollte dieses Häkchen gesetzt sein.
    Wenn allerdings nur eine einzelne Ebene mit dem Skript bearbeitet werden soll, dann ist das Häkchen natürlich zu entfernen.

"Alle Übergänge gleich"
    Wenn die Auswahl auf Zufällig steht und Übergänge für alle Ebenen erstellt werden sollen, kann hier gewählt werden, ob alle Übergänge gleich sein sollen oder ob sich das Skript für jede Ebene zufällig einen Übergang aussucht.

"Schrittgröße (SG) in Pixel"
    Einigen Übergängen kann eine Schrittgröße oder Parameteranzahl übergeben werden.
    Diese Parameter haben ein „(SG)“ im Namen.
    Dieser Wert ist hier einzustellen.

"Bild zuvor Drehen"
    Das Bild kann vor der Verarbeitung in 90 Grad Abständen gedreht werden.
    Das führt dazu, daß der gewählte Effekt von einer anderen Seite erfolgt (so der Effekt Seitenabhängig ist)

"Bild zuvor Horizontal Spiegeln"
    Durch ein einmaliges Spiegeln gibt es den Überblendungseffekt Spiegelverkehrt.
    Das ist besonders bei Dreheffekten sinnvoll, da dadurch die Drehung umgedreht wird.

"Bild wieder in Ausgangsposition bringen"
    Ist das Häkchen hier gesetzt, dann wird das Bild nach der Arbeit des Skriptes, wenn es zuvor gespiegelt und/oder gedreht wurde wieder in die Ausgangsposition zurück gebracht.
    Wenn das nicht gewünscht ist, dann einfach das Häkchen entfernen.


Bild


HIER könnt Ihr Euch das Skript herunterladen:
CFU_Blenden.zip
(6.44 KiB) 886-mal heruntergeladen


Entpackt es und installiert es, wie es HIER beschrieben wurde.
Nach einem Auffrischen von Skript-Fu oder einem Neustart von GIMP
findet ihr das Skript im Menü unter CFU/Animationen/CFU Überblenden.
Natürlich könnt Ihr den Menüeintrag Euren eigenen Bedürfnissen anpassen, wenn Ihr möchtet.
Wie das geht, könnt Ihr HIER nachlesen.



Dann wünsche ich Euch noch viel Spaß beim Probieren und Nutzen des Skriptes


Liebe Grüße
Clara

Benutzeravatar
rotgold
Beiträge: 84
Registriert: Di 6. Dez 2011, 09:16
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon rotgold » Fr 9. Mär 2012, 19:03

Hallo ClaraFall,
ich bin zwar im Moment sehr ungimpig aber wie immer begeistert von Deinen Scripten! Habs mir eingepackt (wie alle anderen auch :-)). :dank: :dank: :kniefall: :kniefall: :spitze:
Danke fuers Teilen und die immer klaren Erlaeuterungen!
lg rotgold

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1564
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon Himmie04 » Fr 9. Mär 2012, 19:57

*WOW* Clara! :dank:

Viele Grüße
Himmie

ClaraFall
Beiträge: 99
Registriert: Di 5. Jul 2011, 20:36
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon ClaraFall » Fr 9. Mär 2012, 20:08

Hallo Ihr Lieben,

es freut mich, daß es Euch gefällt.

@rotgold hoffentlich bist Du nicht zu lange auf Entzug denk an die Risiken und Nebenwirkungen ;)

Hier noch eine kleine Kostprobe.

Bild


Dann wünsche ich Euch noch viel Spaß mit dem Skript und

Liebe Grüße
Clara

Benutzeravatar
PfotenNews
Beiträge: 2596
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 18:47
Skype:
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon PfotenNews » Fr 9. Mär 2012, 20:10

Hätte ich doch ein wenig mehr Zeit.

Dein "kleines Helferlein" habe ich schon installiert und staune über Deine Scripte.
Dieses hier muss leider warten, damit es auch gebührend getestet werden kann.

So bald ich etwas Ruhe am Stück habe ... versprochen ... :dank:

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon Stift » Di 9. Okt 2012, 20:49

Liebe Clara!

Dein "Helferlein" ist genial! Vielen Dank! :dank: :dank: :dank:
Hat großen Spaß gemacht die Animation nachzubasteln! Nur den fließenden Übergang schaffe ich nicht... Bei Dir schaut es dagegen perfekt! aus :spitze:

#

ClaraFall
Beiträge: 99
Registriert: Di 5. Jul 2011, 20:36
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon ClaraFall » Mi 10. Okt 2012, 20:39

Hallo Lieber Stift,

Vielen Lieben Dank für die tolle Animation. :spitze: :spitze: :spitze:
Die schaut doch SUPER aus. :super: :super: :super:

Die fließende Bewegung ist gar nicht so schwer.
Dazu sind zwar alle Buchstaben einzeln zu animieren,
aber das hast Du ja bereits gemacht.
Der zweite Buchstabe soll ja ein wenig später einsetzen,
also wird hier die erste Ebene z.B. 2 mal verdoppelt.
Beim 3. Buchstaben wird die erste Ebene 4 mal verdoppelt,
beim 4. Buchstaben wird die erste Ebene 6 mal verdoppelt und
beim 5. Buchstaben wird die erste Ebene 8 mal verdoppelt.
Da der erste Buchstabe jetzt als erster fertig werden würde,
ist hier nun die letzte Ebene 8 mal zu verdoppeln.
Beim 2. Buchstaben ist die letzte Ebene 6 mal zu verdoppeln.
Beim 3. Buchstaben ist die letzte Ebene 4 mal zu verdoppeln und
Beim 4. Buchstaben ist die letzte Ebene 2 mal zu verdoppeln.
Dann wäre die Animation insgesamt 8 Bilder länger.

Jetzt kannst Du die Buchstaben zusammensetzen und die Animationen setzen nacheinander ein.

Mit der Anzahl der Kopien kannst Du die Fließgeschwindigkeit beeinflussen.
Hier mußt Du ein wenig experimentieren

Dann noch mal vielen Dank und
Liebe Grüße
Clara

Benutzeravatar
rico
Beiträge: 1961
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 22:30
Skype:
Wohnort: Schweiz

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon rico » Mi 10. Okt 2012, 22:22

#

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Übliches Überblenden Überarbeitet

Beitragvon Stift » Do 11. Okt 2012, 22:01

Danke Clara für Deine ausführliche und logische Erklärung! :dank:

Und hier kommt meine verbesserte Variante:
#


Zurück zu „Scripte und Filter/Plugins“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast