Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1515
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon Himmie04 » Fr 2. Mär 2012, 17:01

Sicher: Es gibt inzwischen etliche Möglichkeiten, sich fertige Scripte herunter zu laden - aber vielleicht gibt es außer mir auch noch andere Gimper, die das Computern noch zu DOS-Zeiten gelernt haben, und die gern wissen wollen, wie man bestimmte Effekte selbst hinkriegt, ohne dafür auf automatisierte Abläufe zurück greifen zu müssen.

Das Thema "Glas" in zweidimensionalen Bildern abzubilden, finde ich immer wieder faszinierend:

#
Um ein solches "Monogramm" zu basteln, gehe ich folgendermaßen vor:

#
1.
Leinwand öffnen wie im Bild beschrieben,
„H“ eingeben („Kanten glätten“ auswählen), ca. 340 px, mittig ausrichten :ausrichten: , Ebene auf Bildgröße (damit der Schatten später nicht abgeschnitten wird)

Symbol oder kleinere Buchstaben - hellere Farbe, zur besseren Kenntlichkeit - in das „H“ setzen


#
2.
Symbol/kleines Wort in Auswahl nehmen, zurück auf „H“-Ebene, mit „Entf“ aus dem H ausschneiden, Auswahl aufheben, Symbol/kl. Wort unsichtbar machen oder löschen

#
3.
„H“ duplizieren (ist die Ebene auf Bildgröße gestellt?), Auswahl aus Alphakanal, weiß einfärben
Weißes „H“ um 5 px weichzeichnen (edit: Auswahl danach wieder aufheben)

#
4.
Zurück auf das „H“, mit „H#1“ (weiß) bumpen: Tiefe auf 4-6 px einstellen
Weißes H unsichtbar machen oder löschen

#

#

5.
H in Auswahl nehmen, um 3 px verkleinern, dann um 2 px ausblenden
Auswahl beibehalten, „Farben“ … „Kurven“ … Alphakanal heruntersetzen wie im screen gezeigt

#
6.
Auswahl beibehalten, H verdoppeln, auf unterer Ebene das Innenleben mit "Entf" löschen
(ergibt den Schatten) - entstandenen Rand um ca. 10 px. weichzeichnen, X/Y-Achse um ca. 10 px versetzen. - Schattenfarbe und -transparenz kann später noch angepasst werden an die endgültige Objektfarbe (Ich mache den Schatten meistens etwas dunkler, Deckkraft zwischen 60 und 80, je nach Objekt)

#
7.
Jetzt wieder alles sichtbar machen: Wir haben ein vorläufiges Endergebnis.(Schon mal als xcf zwischenspeichern!)

#
8.
"H#2" aktivieren, Farben invertieren


#
9.
Jetzt kann mit den bekannten Farboptionen (ggf. auch Ebenenmodi; probiert es mal aus!) experimentiert werden, bis Euch der Farbton Eures Glasobjekts gefällt.

#
10.
Zum Schluss H (Glas) und H#2 (Schatten) vereinen und mit Transparenz (*.png oder *.xcf) speichern oder noch einen passenden Hintergrund dazu setzen und als *.jpg abspeichern.
Der Fantasie und Kreativität in Bezug auf Objekt- und/oder Schattenfarben oder -Optik sind keine Grenzen gesetzt!

#


Schnelle Variante für Eilige:
Schritte 1-5 ohne "Verzierungen" und ohne Verdoppelung nach dem Bearbeiten der Alpha-Farbkurve ausführen, Schlagschatten setzen (ca. 10-10-15) - Farben invertieren ... nach Geschmack einfärben (siehe Pkt. 8) - fertig!

#

Auf dieselbe Weise kann man Glasplatten bzw. -kacheln basteln mit den unterschiedlichsten Mustern und "Riffelungen" - man kann unter das Glas gebumpte Texte und/oder Namen setzen, Wörter "einritzen" ... usw.

Der Filter "Verbessern" - "Unscharf maskieren" kann übrigens Glanzeffekte noch erhöhen.
Einfach ausprobieren!

Eine kleine Übersicht:

#

Zum Scrapkurs kannst du dich übrigens >>> hier anmelden <<<


Zum Thema Glas gibt es bei uns bereits verschiedene Bastelanregungen:

>>> Glasknopf <<<
>>> weihnachtlicher Glasstern <<<
>>> weihnachtlicher Stern hinter kunstvoller Glasscheibe <<<

Und die tollen Augen im rosa "H" hab ich nach einer >>> Anleitung von aiiki <<< gebastelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln und Ausprobieren!

Himmie

Benutzeravatar
gimplerner
Beiträge: 192
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:49
Skype:

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon gimplerner » Do 29. Mär 2012, 17:46

#
danke Himmie04 für dieses Tut. :dank: :super: da kann man noch viel machen :dank:

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1515
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon Himmie04 » Fr 30. Mär 2012, 00:01

gimplerner hat geschrieben: da kann man noch viel machen :dank:


Sieht klasse aus, gimplerner! :spitze: Ja... in der Tat; mit dieser Technik lassen sich noch sehr viel mehr Objekte erstellen!

Benutzeravatar
rico
Beiträge: 1955
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 22:30
Skype:
Wohnort: Schweiz

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon rico » Fr 20. Apr 2012, 11:52

Das Thema "Glas" in zweidimensionalen Bildern abzubilden, finde ich immer wieder faszinierend


das versuche ich auch schon seit Tagen.
Gäbe es vielleicht irgendwo ein Video-Tutorial ?
Habe bisher nichts gefunden.
Die Schritte mögen gut beschrieben sein, aber bei mir klappt's nicht.
Bis zu Punkt 3 schaffe ich es gerade noch, aber dann kommt wieder mein Erzfeind wie aus dem Gimp-Kurs
dieses Bump, dann hört bei mir wieder auf :heul: :heul: :heul:

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1515
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon Himmie04 » Fr 20. Apr 2012, 15:45

rico hat geschrieben:Bis zu Punkt 3 schaffe ich es gerade noch, aber dann kommt wieder mein Erzfeind wie aus dem Gimp-Kurs
dieses Bump, dann hört bei mir wieder auf :heul: :heul: :heul:


Und Erzfeinde sind dazu da, besiegt zu werden, rico! Wenn man das Ganze einmal verstanden hat, wird es ganz einfach ... :umarm:

Du bist also bis zu Punkt 3 (= Duplikat des Buchstabens weiß eingefärbt gekommen?) Prima!

Dann das weiße Objekt weichzeichnen (nicht zu stark, das wird dann zu dick "plastisch"! Ich habe es hier etwas übertrieben, damit es deutlicher zu sehen ist!)

#


Die weichgezeichneten Kanten bleiben dann innerhalb der Auswahlgrenzen, so dass man hinterher nichts Überstehendes löschen muss

Ich habe es nicht explizit beschrieben, weil es auch so funktioniert (jedenfalls bei mir!) ... aber hebe am besten die Auswahl nach dem Weichzeichnen wieder auf

Und jetzt kommt vermutlich das, was Dir als Hürde erscheint:

Du musst das farbige Objekt bzw. dessen Ebene (in diesem Fall das blaue "H") aktivieren, bevor Du den Filter Bump-Map auswählst.
Als Bump-Map das weiße Element wählen (also als "Unterlage", die sozusagen durchgedrückt werden soll ... denk an die Spielchen, die wir als Kinder gemacht haben ... ein Geldstück unter ein Papier gelegt und dann mit einem Stift drüber gefahren ... das Geldstück hat sich durchgedrückt ... die weiße Ebene ist sozusagen das Geldstück)

#

hier auch wieder zu stark weichgezeichnet ... nur zum Verdeutlichen und Zeigen


Jetzt müsste es eigentlich klappen! *Daumendrück*

Benutzeravatar
rico
Beiträge: 1955
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 22:30
Skype:
Wohnort: Schweiz

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon rico » Fr 20. Apr 2012, 17:11

Du glaubst nicht wie frustrierend es ist,
wenn man genau das macht was beschrieben ist aber nicht geht.
Vielleicht finde ich einen anderen weg.
Für den Kurs reichts dann eben nicht.
Danke trotzdem für die Mühe.

Rico

Benutzeravatar
Himmie04
Beiträge: 1515
Registriert: So 11. Jul 2010, 14:09
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon Himmie04 » Fr 20. Apr 2012, 17:53

:troest: Oh, rico, diesen Frust kenne ich auch! Als ich im September 2008 mit der Bildbearbeitung anfing (damals noch mit einem anderen Programm), habe ich ganze Nächte hindurch an einer bestimmten Aufgabe/einem Tut herumgebastelt ... und nicht hingekriegt. Hab dann schon geglaubt, dass die Tutschreiber alle "einen an der Waffel" haben müssten ... - bis es dann irgendwann geschnackelt hat.

Kriegst Du denn eine Fehlermeldung? Oder was genau klappt denn dann nicht? Kannst Du das näher beschreiben?

rico hat geschrieben:Für den Kurs reichts dann eben nicht.
Danke trotzdem für die Mühe.

Rico


Du meinst sicher den Scrapkurs, oder?
Hast Du schon mal ins Auge gefasst, Eles "Fortgeschrittenen-Kurs" zu buchen? Da wird so manches dann doch noch mehr vertieft!

Benutzeravatar
rico
Beiträge: 1955
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 22:30
Skype:
Wohnort: Schweiz

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon rico » Fr 20. Apr 2012, 18:35

Ich bin immer noch am üben,
aber ich werde das Gefühl nicht los,
das mein Gimp (für Mac) sich anders verhält als ein Gimp (für Windows).
Vielleicht liegt es auch nur daran, das ich die Anleitung zu genau nehme.
Ich melde mich wieder, wenn ich evt. weiter komme ;)

Rico

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7264
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon eibauoma » Fr 20. Apr 2012, 19:11

Hallo rico,
hast schon so hübsche Bilder fertig bekommen. Also gib wegen einer solchen Kleinigkeit nicht auf. Beim BumpMap kommt es eben zuerst darauf an, dass man die richtige Ebene aktiviert hat und dann im Dialogfeld die richtige Ebene fürs Bump-Muster auswählt.
Die Auswahl kann man sich etwas erleichtern, indem man im Ebenendialog diesen zwei Ebenen ganz eindeutige kurze Namen verpasst.
Mach das mal und schick uns danach einen Screeny von Ebenendialog und Bumpmap-Dialogfeld gleichzeitig.
Ich glaube kaum, dass das am Mac liegt.
Ich selber ringe derzeit unter Gimp2.8 mit der Texteingabe. :wall:

Benutzeravatar
rico
Beiträge: 1955
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 22:30
Skype:
Wohnort: Schweiz

Re: Glasalphabet (ohne Script) selbst erstellen

Beitragvon rico » Fr 20. Apr 2012, 19:24

Hallo eibauoma

auch dir danke ich für die aufbauende Worte.
Ich habe unverbindlich eine Kopie der drei Aufgaben an Himmie04 zukommen lassen.
Vielleicht reicht es schon, vielleicht will ich es nur zu genau haben.
Sonst ist es auch nicht weiter schlimm, es ist ja nicht so, das ich davon leben muss :P


Zurück zu „Fortgeschrittene Tutorien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast