Schokotorte mit Schlagsahne

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7517
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Schokotorte mit Schlagsahne

Beitragvon eibauoma » Fr 2. Mär 2012, 14:38

für die Gimp-Werkstatt erstellt von eibauoma » Mi 30. Jun 2010, 14:35

Hier gibt’s ein Gimp-Kuchen-Rezept gratis.#

Nebenbei kannst Du das Abbilden auf Objekt üben und findest außerdem einige Hinweise zum Pfadwerkzeug. Solltest damit noch nicht so versiert sein, bist Du hier genau richtig.
Das angehängte Zip-Päckchen enthält Pinsel, die Du natürlich frei verwenden darfst.
torten.zip
(441.96 KiB) 405-mal heruntergeladen


Für Anfänger:
Entpacke die Zip-Datei und räume die Pinsel in Deinen persönlichen Brushes-Ordner.
Im Werkzeugkasten angedockt sein sollten mindestens der Ebenendialog, der Pfaddialog und die Werkzeugeinstellungen. Wie das aussieht, zeigt der Screenshot
#


1. Schritt

Eine neue quadratische Datei etwa 600x600 wird dunkelbraun eingefärbt, kannst auch einen kreisförmigen Verlauf aus zwei Brauntönen verwenden, den Du außerhalb der Ebenen bei vergrößerter Bildfläche ansetzt.

Diese Ebene wird dupliziert, die untere beschrifte im Ebenendialog mit der Bezeichnung Kreis und blende sie gleich aus.
Die obere Ebene nenne "Rundung".
Unsere Torte soll zwei dünne Schichten Schlagsahne bekommen. (Wer lieber einen hellen Kuchenteig verwendet, kann sie auch mit Erdbeermarmelade füllen).
#


Damit das später wie herausquellende Sahne aussieht, kannst du einen Pinsel aus dem Zip-Päckchen verwenden, hab ihn als Stab bezeichnet. Stelle vorher die VG-Farbe auf weiß ein, den Pinselabstand auf 80 % und die Größe etwa auf 0,9. Bei den Pinseleinstellungen darf kein Haken stehen.
Ziehe dafür auf einer neuen transparenten Ebene, die ganz oben liegt, zwei waagerechte Pinselstriche in etwa gleichmäßigen Abständen zu oberem und unterem Rand.
Die Strichebene wird etwas weich gezeichnet (0,4). Die Ebene mit den Strichen wird nach unten vereint mit der Ebene Rundung.
Speichere Deine Datei als torte.xcf und denke bei jedem Zwischenschritt wieder daran, Deine Arbeit zu speichern.

2. Schritt

Filter - Abbilden auf Objekt

Einstellungen (kannst natürlich auch andere ausprobieren)
Jetzt musst Du nacheinander die verschiedenen Reiter anwählen:

    a - Abbilden auf -> Zylinder, transparenter Hintergrund und Kantenglättung anhaken
    b - Licht -> x = -0,5; y = 1,3; z = 2
    c - Material -> Voreinstellungen
    d - Ausrichtung - Position - Voreinstellungen; Rotation x = 20 , y = 0, z = 0
    e - Zylinder Radius = 0,46, Länge = 0,18

Wenn Du willst, kannst Du eine fertige Tortendraufsicht ohne Hintergrund, also nur den Kreis hier als geöffnete Datei anwählen - bei Bild oben.
Heute gibt’s erst mal Schokotorte mit Schlagsahne, das bedeutet nachträgliches Dekorieren.
Der Screenshot zeigt die Einstellungen für das Register Zylinder
#

Wenn alle Einstellungen vorgenommen sind, darfst Du auf OK klicken. Ein wenig Geduld ist jetzt angebracht :roll:

3. Schritt

Der obere Tortenrand soll einen Sahnekranz erhalten, mit dem Pfadwerkzeug ist das ganz leicht.

a - die Schnellvariante für Geübte:

#
Setze im Design-Modus die Anker (Knoten) in etwas Abstand vom äußeren Rand ins Innere der Tortenoberfläche, so wie das am Sreeny zu sehen ist.
Schließe den Pfad, indem Du die strg-Taste festhältst und dabei auf den ersten Knoten klickst.

Solltest Du mit dem Pfadwerkzeug noch nicht so versiert sein, lohnt es sich, mal genauer nachzulesen. Die investierte Zeit holst Du später wieder rein.
http://docs.gimp.org/2.6/de/gimp-tool-path.html

b - die genauere Variante

Hattest Du bisher zuviel Respekt vor dem Pfadwerkzeug, solltest Du hier weitermachen, denn vielleicht möchtest Du das gelesene gleich am praktischen Beispiel üben, um einen schön gleichmäßig gerundeten Pfad zu bekommen.
    - Auf der Ebene Rundung wähle Auswahl aus Alphakanal.
    - Im Menü Auswahl oder im Pfaddialog unten klicke auf Auswahl nach Pfad.
    - Hebe die Auswahl auf.
    - Klick auf den Reiter Pfade in der Andockleiste des Werkzeugkastens.
#


#
Mit Rechtsklick auf den gerade erstellten Pfad rufe das Pfadwerkzeug auf.
Der Pfad und die Anker rund um die Torte werden sichtbar.
Für uns verwendbar ist jeweils das mittlere Stück der oberen und unteren Rundung.

Der Rest stört, also weg damit:
Mit einem Klick auf das Pfadwerkzeug im Werkzeugkasten überzeuge Dich, dass Du im Design-Modus stehst. Weiter geht’s.
Merke:
Gleichzeitig festgehaltene Umschalt- und strg-Taste bewirken, dass sich der Modus auf Bearbeiten ändert.
Jedes Pfadsegment und jeder Anker, den Du jetzt anklickst, verschwindet ins Nirwana (fast, Du kannst ja bei Bedarf rückgängig machen)
Entferne jetzt die überschüssigen Pfadsegmente und Knoten.
Weil beim Loslassen der Tastenkombination der Design-Modus wieder da ist, kannst Du jetzt falls nötig, auch Randanker hin- und herschieben. Bei Bedarf kannst Du die Rundung nach Klick auf den Anker verbessern durch Herausziehen und Bewegen der "Ärmchen". Wenn Du eine Weile damit spielst, begreifst Du die Wirkung am besten. Eine große Zoomansicht erleichtert das sehr.

Jetzt ändere den Pfad-Modus auf Verschieben.
- Und zwischendurch ein Kontrollblick in den Pfaddialog:
Da sollten die überflüssigen Teile jetzt weg sein.
Im Bildfenster bei aktiver Ebene "Rundung" kannst Du jetzt im Pfadmodus Verschieben die zwei Teilstücke mit der Maus etwas aufeinander zu bewegen, natürlich an die erwünschten Stellen an der Tortenoberfläche.
#

Wieder im Modus Design kannst Du die zwei Pfadteilstücke vereinen:
Klick auf einen Rand-Anker des oberen Teilstückes, ein kleines Kreuz wird sichtbar.
Mit festgehaltener Strg-Taste und dabei auf Rand-Anker des unteren Teilstückes klicken vereinigst Du die eine Seite des Pfades, analog gehst du bei der anderen Seite vor.
Überzeuge Dich im Pfaddialog, dass Du das jetzt kannst.
Falls Du später eine mehrstöckige Torte basteln willst, darfst Du damit weiterüben.

Der erste Sahnekranz

Erstelle eine neue transparente Ebene. Akiviere den erstellten Pfad im Pfad-Dialog
Mit Auswahl aus Pfad (Kontexmenü) und dem ausgewählten Pinsel Schlagsahne1 auf 0,23 -0,25 skaliert, Abstand 65 - 70 % (bei den Pinseleinstellungen darf nichts angehakt sein), gehe zum Menü Bearbeiten -> Auswahl nachziehen -> Mit Hilfe eines Malwerkzeuges - "nachziehen" anhaken und nach dem OK kontrollieren, ob der Sahnekranz Deinen Vorstellungen entspricht. Schneller als der Konditor kannst Du ihn wieder ändern.


4. Schritt - weitere Dekoration

So sieht das eigentlich schon ganz appetitlich aus, die weitere Dekoration ist Dir überlassen, sei es z.B ein nettes Muster, das Du in die Oberseite hinein-bumpmapst, eine Geburtstagskerze oder eine passende Figur.

Ich hab eine mehrstöckige Torte gebastelt.
Denk daran, dass jeder Sahnekranz auf eine extra Ebene gehört.
Wenn Du die zughörige Torten-Etage in die Auswahl nimmst, kannst Du die Sahne-Ebene ganz schnell passend zuschneiden.
#


Eine passende Tortenplatte gehört auch noch dazu. Sie entsteht so ähnlich wie die Torte, beim Abbilden auf Objekt setzt Du die Höhe des Zylinders ganz stark herab.
Wenn Du gern Mandalas bastelst, wie wär's mit einer zusätzlichen durchbrochenen Serviette als Tortenunterlage?

#Ich wünsch mir sehr, dass ich auch Eure Kunstwerke gezeigt bekomme.
Fragen zum Tut und weitere Anregungen sind willkommen.

Viel Spaß bei den Konditorarbeiten

Benutzeravatar
Uschbaer
Beiträge: 205
Registriert: Do 13. Mai 2010, 15:19
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Schokotorte mit Schlagsahne

Beitragvon Uschbaer » Mo 30. Apr 2012, 16:06

#

Hallo eibauoma, aus gegebenem Anlass habe ich diese Festtagstorte nach Deinem Rezept gebacken. Ich möchte sie Dir an dieser Stelle nicht vorenthalten,
Du wirst sie auch in meinem Kit finden.
Ganz lieben Dank für das super nachvollziehbare Tut und liebe Grüße

von Uschbaer
Zuletzt geändert von Uschbaer am Di 22. Mai 2012, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
#

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7517
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Schokotorte mit Schlagsahne

Beitragvon eibauoma » Mo 30. Apr 2012, 17:38

Deine Torte sieht super aus, Uschbär :spitze: - richtig zum Reinbeißen
Die essbaren Blüten sind wunderschön geworden, deshalb ist es gar nicht schade, dass man sie nicht wirklich aufessen kann :freu:
Auf Dein Kit bin ich schon gespannt

Benutzeravatar
Carola
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 16:35
Skype:
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schokotorte mit Schlagsahne

Beitragvon Carola » Fr 30. Jan 2015, 16:26

Das ist meine Schokotorte. :dank: für das schön erklärte Tutorial
# Liebe Grüße Carola
Liebe Grüße CarolaBildBild

Benutzeravatar
eibauoma
Beiträge: 7517
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:02
Skype:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Schokotorte mit Schlagsahne

Beitragvon eibauoma » Fr 30. Jan 2015, 16:45

Die ist zum Anbeißen :spitze:
Dann lassen wir uns doch zu einer Tasse :kaffee: nieder


Zurück zu „Fortgeschrittene Tutorien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste