Tilt And Shift

Benutzeravatar
gimpel
Beiträge: 757
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 14:47
Skype:
Wohnort: Berlin

Tilt And Shift

Beitragvon gimpel » So 8. Mär 2015, 03:22

Wie versprochen, lass ich heute Taten sprechen und hole ganz schnell mein Tutorial über den so genannten "Tilt & Shift" Effekt nach!

Im Vorfeld wurde ja schon viel darüber diskutiert, gezeigt und beschrieben. Umfangreiche Tutorien und Artikel existieren im Netz sowie in Fachzeitschriften, diese sind in den Beiträgen unser Mitstreiter verlinkt und können an besagter Stelle aufgerufen werden. So wundert euch nicht, solltet ihr gewisse Parallelen finden.

Gestattet mir noch an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für eure Feedbacks, Tipps und Beiträgen!

Welchen Typ des Motivs ich aber hier im Tutorial benutzen werde, entspricht nicht unbedingt den Anforderungen, welche allgemein zur Anwendung dieses Effekts genutzt werden und damit meinte ich das "Vorgaukeln" einer Miniaturlandschaft oder -szene. Macht doch bitte mal die Google Startseite auf und gebt im Suchfeld " tilt" ein...kein Schreck, eure grafische Umgebung am PC ist in Ordnung! Hier macht aber Google schon mal optisch auf diesen Effekt aufmerksam...kippen, verschieben, rücken.
Und die gleichnamigen entwickelten Objektive sind dafür gedacht, den "stürzenden Linien" entgegen zu wirken. Deshalb ist die Bezeichnung für unser Vorhaben etwas irreführend.

Verwendet ihr Fotos, um diesen "Street-Life Modus" zu zaubern bitte folgende Dinge beachten:
- das Foto sollte von der Schärfe her einwandfrei sein
- das Objekt auf dem Foto, das ihr hervorheben wollt, sollte für dieses Vorhaben auch geeignet sein oder ihr achtet darauf, dass der Hintergrund nicht von euern Focus ablenkt
- ideale Aufnahmeposition sollte die Vogelperspektive, wenn es sogar geht, leicht schräg von oben sein.

Wir werden nun aber sehen, dass es mehrere Ideen für diesen Effekt gibt. Bilder mit den gennanten Eigenschaften haben wir innerhalb des dazu geführten Beitrages schon gesehen, deshalb probiere ich es hier mit anderen Aufnahmen aus.

Das hier in diesem Tutorial verwendete Bildmaterial stammt ausschliesslich von PIXABAY!

Die einfachste Lösung

Hier ein Dank an uweF, der schon den einfachsten und schnellsten Weg hier erklärt. Da unsere Einsteiger vielleicht etwas wenig damit anfangen können, holen wir jetzt schnell die einzelnen Schritte nach:

Wir fangen mit unseren berühmten Gimp-3'er-Satz an:
Gimp öffnen, Datei öffnen und die HG-Ebene dublizieren :D dann aktivieren wir die kopierte Ebene, suchen uns das ovale Auswahlwerkzeug und ziehen die Auswahl um unser Objekt der Begierde

#

Gestattet mir an dieser Stelle die Anmerkung, dass sich meiner Erfahrung nach eine willkürlich gemachte Auswahl besser macht. Sogar noch besser: die Auswahl mit Pinsel. Später dazu mehr.
Als nächsten Schritt invertieren unsere gemachte Auswahl und blenden selbige mit 300 Px aus. Und schon jetzt können wir anhand des Journals rechts unten im Bild den Übergang der Auswahl in etwa beurteilen. Sollte es dann so für euch okay sein, wendet ihr auf dieser Ebene den Gauß'schen Weichzeichner (empfohlener Radius 13 px) an

#

Dann hebt ihr die Auswahl mit Umsch+Strg+A auf und das hier gezeigte Beispiel kann sich schon ohne weitere "Nachjustierung" sehen lassen

#


Auch eine einfache Methode

Bei folgenden Fotobeispiel treffen ausser der vorhandenen Schärfe die oben genannten Forderungen nicht zu. Die Perspektive ist aber auch hier möglich, problematisch wird hier nur der Dynamikumfang, auch wenn es sich um eine monochrome Aufnahme handelt. Dennoch erzielen wir einen tollen Effekt

#

Da das Bild an Schärfe makellos ist, machen wir es wieder unscharf, wir begeben uns zu "Filter" -> "Weichzeichner" -> "Gaußscher Weichzeichner", der Radius in diesem Beispiel ist ersichtlich und abhängig davon, welches Foto oder Motiv ihr wählt

#

Jetzt suchen wir unser "Herzstück" des Bildes mit einem Auswahlwerkzeug unserer Wahl und selektieren es. Auch hier gilt es, die Auswahlkante mit etwa 300 px weich zu machen. Benutzt dazu bitte das Lasso und führt dieses willkürlich um den Focus herum

#

Wir spendieren unser aktivierten Ebene eine Maske, initialisieren diese mit Weiß und achten darauf, dass sie für die weitere Bearbeitung aktiv ist. Aktiviert das Farbverlaufs-Tool mit folgenden Einstellungen:
- VG Farbe zu HG Farbe (dabei der VG= schwarz und der HG= ein mittleres Grau, hier # 808080)
- Formverlauf: bilinear
- Wiederholung: keine
und den Rest entsprechend. Immer noch die Ebenenmaske aktiviert? Setzt den Farbverlauf mittig im Bild an der unteren Kante an und zieht ihn hoch Richtung Oberkante. Schaltet die Auswahl aus und das Ergebnis sieht dann mit diesen Motiv so aus

#


Auch nicht so schwer

"Viele Wege führen nach Rom"

#

Dieses mal beginnen wir damit, der dublizierten Ebene wieder eine weisse Ebenenmaske zu setzen. Das wir nun den Pinsel als Auswahlwerkzeug benutzen wollen ist offensichtlich, die genaue Abgrenzung scharf/ unscharf ist auf diesem Motiv vollkommen freie Wahl und im Nachhinein immer schneller veränderbar, als die Strich-Auswahl. Setzt mit der Taste D die Default-Einstellung des Farbwählmoduls und blendet für euch zur besseren Wahrnehmung die unterste Original-Ebene aus

#

Sollte hier etwas "daneben" raten, Farbmodus einfach wechseln und mit Weiß ausbessern. Im unteren Bereich, wo Haus und die Botanik verschmelzen habe ich eine Sprühpistole benutzt, damit der Raum für das Elementieren flexibler ist und auch hier ein weicher und realistischer Übergang ist

#


#


Nun ab ins Ebenenmenü, dort wählen wir "Ebene anwenden", damit löschen wir den Rest der Maske und übernehmen ihre Transparenz. Auf dieser "verschmelzten" Ebene wendet ihr jetzt den Gauß'schen Weichzeichner mit den passenden Werten an. Nun blendet ihr die unterste Ebene wieder ein und könnt so euer Werk betrachten

#

Bei Nichtgefallen hilft uns unsere History. Wir können ja bekanntlich zumindest hier-anders, als im wahren Leben- unsere "Fehlschritte" rückgängig machen :D

Nicht unerwähnt soll die Möglichkeit bleiben, dass sämtliches Fein-Tuning hinsichtlich Farbe, Farbton, Helligkeit oder Kontrast u.ä. in den einzelnen Bereichen am Ende noch durchgeführt werden kann...wisst ihr ja :D


Andere Möglichkeiten

Ich schrieb in meinem Beitrag von mehreren Möglichkeiten, den Tilt & Shift Effekt zu realisieren. Alle Manipulationen, die in der Richtung gehen -auch Gimps Filter- benutzen als Basis bei der Ausführung die grundlegenden Merkmale wie Weichzeichnen und selektives Schärfen. Die weitere Bearbeitung des weichgezeichneten Bereichs lässt sich beispielsweise mit dem Bokeh-Filter sehr gut aufwerten. Oder solltet ihr feststellen, euer scharfer Auswahlbereich könnte doch noch etwas mehr Schärfe vertragen, Bereich markieren und unter Anwendung des "Hochpass-Filter" sind hier auch noch alle Möglichkeiten zur Verbesserung machbar.

Deshalb hier ein Beispiel aus der Gmic Kiste: nutzt man wirklich ein hochauflösendes Foto und wendet den Filter " Gmic" -> "Dekradations" -> "Blur(Glow)" an, verteilen sich die selektierten scharfen Bereiche willkürlich ins Bild und schaffen so einen surrealen Eindruck


#

Und zum Abschluss der "Soft-Focus". Dieser erzeugt nicht direkt unseren gewünschten Effekt, dient aber hervorragend als Ausgangs-Grundlage für die weitere Bearbeitung in dieser Richtung. Zu finden ist dieser Strainer unter "FX-Foundry" -> "Photo" -> "Effects" -> "Soft Focus"


#


Ich hoffe, euch hat das Tutorial gefallen! Sollten sich Fehler, hinsichtlich Rechtschreibung oder Wortwahl eingeschlichen haben, dann bitte ich um Rücksicht!
Inhaltliche Fehler, die trotz sorgfältiger Prüfung dennoch entdeckt werden, bitte melden!

Ich danke für eure Aufmerksamkeit!

Gruß gimpel
Man wird nicht erwachsen, nur das Spielzeug wird teurer


#

http://www.gimp-werkstatt.de/galerie/gimpel/

Benutzeravatar
Suma
Beiträge: 1185
Registriert: So 16. Feb 2014, 12:55
Skype:
Wohnort: Neumünster

Re: Tilt And Shift

Beitragvon Suma » So 8. Mär 2015, 09:52

Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen :)
nur leider funktioniert es bei mir nicht so wie angegeben.....
Ich habe die erste Version nun mehrfach ausprobiert -
Datei geöffnet, verdoppelt, eliptische Auswahl aufgezogen, invertiert, und dann die Auswahl um 300 px ausgeblendet
Aber, es ist leider keine Veränderung zu bemerken :think:
Was mache ich falsch, bzw. wo liegt mein Denkfehler?

#
Die Auswahl hatte ich um den gelben Wagen gezogen.
Gruß aus dem hohen Norden
Suma :D

Galerie
# #

Benutzeravatar
cheeky-devil
Beiträge: 972
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 20:23
Skype:
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tilt And Shift

Beitragvon cheeky-devil » So 8. Mär 2015, 11:49

Hallo Suma,

da fehlt bei gimpel ein Schritt. Nachdem Du die Auswahl invertiert hast musst Du den Gaußschen Weichzeichner anwenden, damit der Hintergrund verschwimmt.

Gimpel: Sei mir nicht bös, aber genau diesen Schritt hast Du glatt vergessen zu erwähnen. Es ist ja nicht damit getan, dass Du die ovale Auswahl weichzeichnest. Dies gilt ja nur für den Übergang. Oder sehe ich das falsch?

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil

edit:

Ich habe die Schritte der einfachsten Variante noch einmal zusammgefasst.

Alles erst einmal mit Bildöffnen etc. wie bei Gimpel im Tutorial beschrieben. Ich gehe dann hin und nehme eine ovale Auswahl oder wie von gimpel beschriebene eine Auswahl mit dem Lassowerkzeug.

#

Anschließend wende ich die "Schnellmaske" am unteren linken Bildrand an. Hier unterscheidet sich meine Vorgehensweise von der von gimpel.

#

Erst hiernach wende ich den Gaußschen Weichzeichner mit einem Wert von 50 - 100 an. Muss man ausprobieren, wie es einem am besten gefällt.

Anschließend die "Schnellmaske" wieder aufheben, die Auswahl invertieren und nochmals den Gaußschen Weichzeiner anwenden. Ein wenig ausprobieren, wie es einem am besten gefällt. Kommt auch immer etwas auf die Größe des Bildes an. In diesem Fall habe ich einen Wert von 20 - 25 gewählt.

Und Du siehst, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

#

Ich habe absichtlich das von Dir gewählte Bild gewählt, um es Dir einfacher erklären zu können.

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil
Zuletzt geändert von cheeky-devil am So 8. Mär 2015, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
#
Linux openSUSE Leap 42.3 und GIMP 2.8.18 mit G'MIC 1.6.8 sowie Inkscape 0.91
Meine Werkstatt-Galerie
Meine neue Werkstatt-Galerie
#

Benutzeravatar
gimpel
Beiträge: 757
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 14:47
Skype:
Wohnort: Berlin

Re: Tilt And Shift

Beitragvon gimpel » So 8. Mär 2015, 12:06

Hallo zusammen,

ja, man sollte sich nicht die Nacht mit Gimp vertreiben!
Sorry ihr Lieben, dass nun ausgerechnet dieser Schritt hier im Tut fehlt ist natürlich äusserst unangenehm! Ich kümmere mich unverzüglich um die Beseitigung dieses Fehlers!

Gruß gimpel
Man wird nicht erwachsen, nur das Spielzeug wird teurer


#

http://www.gimp-werkstatt.de/galerie/gimpel/

Benutzeravatar
cheeky-devil
Beiträge: 972
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 20:23
Skype:
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tilt And Shift

Beitragvon cheeky-devil » So 8. Mär 2015, 12:10

Hallo gimpel,

Dein Tutorial ist richtig gut geworden. Das einmal vorneweg. Und so ein kleiner Fehler kann passieren. ;-)

Ich habe noch meinen Vorgehensweise ergänzt, vielleicht hilft das ja auch schon weiter.

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil
Bild
#
Linux openSUSE Leap 42.3 und GIMP 2.8.18 mit G'MIC 1.6.8 sowie Inkscape 0.91
Meine Werkstatt-Galerie
Meine neue Werkstatt-Galerie
#

Saijin
Beiträge: 5373
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Tilt And Shift

Beitragvon Saijin » So 8. Mär 2015, 12:24

:idea: Der fehlende Schritt wurde ergänzt - jetzt könnt ihr ja loslegen :mrgreen:

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 995
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Tilt And Shift

Beitragvon Stift » So 8. Mär 2015, 13:02

Gimpel, danke für das Tutorial! :dank:

Aber, bei diesem Wert (300 px) wird bei mir die Auswahl arg verschwommen... :?
Sollte es dann so für euch okay sein, wendet ihr auf dieser Ebene den Gauß'schen Weichzeichner (empfohlener Radius 300 px) an

Benutzeravatar
gimpel
Beiträge: 757
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 14:47
Skype:
Wohnort: Berlin

Re: Tilt And Shift

Beitragvon gimpel » So 8. Mär 2015, 13:22

Hallo Stift,

irgendwie ist der Wurm hier drin...

Selbstverständlich empfehle ich beim Gauß'schen Weichzeichner eine Einstellung von 13 px (Radius). Der Wert von 300 px resultiert aus den Werten der Auswahl-Ausblendung.

Stift, vielen dank für den Hinweis!

Gruß gimpel


...und gleich editiert im Tut/Saijin
Man wird nicht erwachsen, nur das Spielzeug wird teurer


#

http://www.gimp-werkstatt.de/galerie/gimpel/

Benutzeravatar
Suma
Beiträge: 1185
Registriert: So 16. Feb 2014, 12:55
Skype:
Wohnort: Neumünster

Re: Tilt And Shift

Beitragvon Suma » So 8. Mär 2015, 17:05

Super!
So geht's - und nun klappt es auch mit der ausgeblendeten Auswahl :D
ich stand ja schon kurz vor der Verzweiflung - so oft habe ich das ausprobiert :oops:

Ich danke euch, für eure schnelle Hilfe :dank:
Gruß aus dem hohen Norden
Suma :D

Galerie
# #

Benutzeravatar
Winnetou
Beiträge: 578
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 15:57
Skype:

Re: Tilt And Shift

Beitragvon Winnetou » Sa 14. Mär 2015, 18:46

Hallo gimpel, danke.
Ein schönes Tut.... und so viele verschiedene Wege. Nun fehlt mir nur noch ein geeignets Motiv , damit ich hier auch mal was zeigen kann. :)
Grüße Winnetou


Zurück zu „Fortgeschrittene Tutorien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast