RiesenRadBeleuchtung

ClaraFall
Beiträge: 99
Registriert: Di 5. Jul 2011, 20:36
Skype:
Kontaktdaten:

RiesenRadBeleuchtung

Beitragvon ClaraFall » Sa 10. Mär 2012, 18:44

Hallo Ihr Lieben,

da ich diesen Effekt einmal bei einem Riesenrad gesehen habe,
habe ich dieses Tut auch so genannt.
Vielleicht gibt es aber noch eine andere Bezeichnung dafür,
dann laßt mich bitte nicht dumm sterben.

Bei diesem Tutorial könnt ihr alles zu Fuß machen.
Wer sich allerdings die Arbeit ein wenig erleichtern möchte,
sollte sich Das Kleines Helferlein (DKH) installieren.
Ihr findet es HIER.

Dann wollen wir mal loslegen:

1. Anlegen eines neuen Bildes

Zuerst wird ein neues transparentes Bild angelegt 300 x 300 Pixel
Es sollte nur eine transparente Ebene vorhanden sein.


2. Mittelpunkt festlegen

z.B. durch 2 Hilfslinien bei jeweils 50 %


3. Einen Punkt genau in die Mitte setzen

Einen Pinsel auswählen z.B. „Circle 11“.
Er darf auch Rechteckig, Sternenförmig usw. sein.
Allerdings nicht allzugroß.
Eine hübsche Farbe aussuchen und einmal genau in die Mitte geklickt.


4. Hilfslinien werden nicht mehr gebraucht

Die Hilfslinien, Raster oder was immer ihr auch zum Festlegen des Mittelpunktes benutzt habt, kann wieder entfernt, ausgeblendet oder ausgeschaltet werden.


5. Punkt kopieren und verschieben

Jetzt wird der Punkt einige male kopiert und nach rechts verschoben, so daß zwischen den Punkten noch einige Pixel Zwischenraum bestehen.
Das Ganze so oft, bis der letzte Punkt kurz vor dem Bildrand noch komplett aufs Bild paßt.
Anschließend alle sichtbaren Ebenen zusammenfassen.

Wer es lieber einfacher mag, kann jetzt das DKH zum Einsatz bringen.
Wer als Pinsel „Circle 11“ benutzt hat, der stellt bitte,
nach einem Klick auf Zurücksetzen, folgendes ein:
  • Anzahl der Bewegungen/Ebenen: 9
  • Horizontale Bewegung: 15
  • Ebenen zusammenfassen: Häkchen setzen
  • OK geben.

6. Ebene kopieren

Die Ebene ist jetzt entsprechend der Anzahl der Punkte zu duplizieren.
Wer also 10 Punkte hat, betätigt 10 mal Strg+Shift+D.

Wer DKH benutzt, klickt zuerst auf Zurücksetzen und stellt dann folgendes ein:
  • Anzahl der Bewegungen/Ebenen: 10
  • Neues Bild erstellen: kein Häkchen
  • OK.

7. Alle Ebenen bis auf die unterste ausblenden

Dazu einfach im Ebenenmanager, bei gedrückter Shift-Taste,
auf das Auge vor der untersten Ebene klicken.


8. Unterste Ebene aktivieren, kopieren und drehen

Nun wird die unterste Ebene im Ebenenmanager angeklickt.
Diese muß jetzt mehrfach kopiert und gedreht und
im Anschluß daran nach unten vereint werden.
Eine sinnvolle Anzahl der Kopien liegt zwischen 12 und 48
Die Gradzahl zum Drehen der Ebenen richtet sich nach der Anzahl der Kopien.
Sie berechnet sich so:

    360 / Anzahl der Ebenen = Gradzahl.

Ab hier macht sich DKH auf jeden Fall bezahlt.
DKH aufrufen zurücksetzen und folgendes eingeben:
  • Anzahl der Bewegungen/Ebenen: 24
  • Rotation : 360 Grad ohne Endebild
  • Ebenen zusammenfassen: Häkchen setzen
  • Neues Bild erstellen: kein Häkchen
  • OK

9. Nächste Ebene aktivieren und drehen

Nächste Ebene einblenden und aktivieren durch anklicken des Auges und der Ebene im Ebenenmanager.
Eine Kontrastfarbe einstellen und den 1. (linken) Punkt mit dem „Füllen“ – Werkzeug einfärben.
Da wir DKH jetzt mit denselben Parametern, wie unter Punkt 8 benutzen wollen, reicht es, ihn einfach aufzurufen und sofort OK zu geben.
Noch einfacher ist es über letzten Filter wiederholen, also nur Strg+F eingeben.


10 Restliche Ebenen aktivieren, kopieren und drehen

Mit den restlichen Punkten/Ebenen verfahren wir genau so,
nur daß wir immer einen Punkt weiter einfärben.
Nächste (dritte) Ebene einblenden und aktivieren
Den zweiten Punkt mit der Kontrastfarbe füllen.
Strg+F betätigen.

Bis zur letzten Ebene immer
Nächste Ebene einblenden (Auge anklicken) und aktivieren (Ebene anklicken)
Nächsten Punkt einfärben
DKH Rotation 360 Grad ohne Endebild ausführen (Strg+F)


11. Als GIF-Animation speichern.

Nachdem Ihr die Datei einmal zur Sicherheit als xcf-Datei gespeichert habt,
geht es auf Datei/Speichern unter.
Als GIF-Animation speichern.
Übergänge auf ersetzen stellen und die beiden Häkchen bei „für alle Einzelbilder“ setzen.
Speichern und

FETTISCH!


Bild


Hier noch einige Variationen:

##

##

##



Liebe Grüße
Clara Fall

Bobby

Re: RiesenRadBeleuchtung

Beitragvon Bobby » Di 24. Jul 2012, 14:44

Hey, Clara Fall!

Da ich momentan voll auf dem Rasta-Trip bin, werde ich solch ein Rad mal in den entsprechenden Farben nachmachen. Vielen Dank für dieses Tut. Ist gebookmarked ;-)

LG

Benutzeravatar
Alias Grace
Beiträge: 1136
Registriert: So 1. Jun 2014, 23:00
Skype:
Kontaktdaten:

Re: RiesenRadBeleuchtung

Beitragvon Alias Grace » Mi 11. Jan 2017, 19:42

das kann man bestimmt auch mit einem eigenen riesenrad-bild ausprobieren.

ist mir jetzt aber noch zu komplex.

ich mache mal mit dem nächsten anie-tut für beginnerInnen weiter. daumendrück

sieht aber schick aus. :-) :spitze:

LG
http://gimp-werkstatt.de/werkstatt-gale ... /index.php - meine werkstatt-galerie
#
Lg, Maren

meine Fotos/bilder dürfen ernsthaft kritisiert oder humorvoll verrissen werden - allerdings ohne Garantie auf Einsicht ;)) Bild-bearbeitung/verbesserung: gern gesehen :)

Benutzeravatar
Carola
Beiträge: 1759
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 16:35
Skype:
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: RiesenRadBeleuchtung

Beitragvon Carola » Do 12. Jan 2017, 19:15

Danke für das tolle Tut, ist mir bisher durch die Lappen gegangen :D
#
Liebe Grüße CarolaBildBild


Zurück zu „Einsteiger Tutorien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste