Seite 3 von 3

Re: Eier-Tut

Verfasst: So 7. Feb 2016, 14:24
von Stift
ence hat geschrieben:

Schade das man die Texturen nicht direkt auf die jeweilige Größe irgendwie anpassen kann.


Anscheinend kann man das Muster doch noch anpassen/ skalieren... In ein paar Worten kann ich es schlecht erklären... :ohnmacht:
Ich versuche es später, wenn ich mehr Zeit habe. :kicher:

Hier habe ich vor kurzem Glaseier gebastelt:
#

Re: Eier-Tut

Verfasst: Do 24. Mär 2016, 21:31
von Stift
Hi, ence, besser später als nie... :)

Hier ist die Antwort auf die Frage, wie man das Muster "Blasige Oberfläche" in der Größe verändern kann.

Rufe den Filtereditor unter "Filter >Filtereditor" auf und aktiviere Dein bereits gefiltertes Objekt. Dann folge dem Screenshot weiter:

#

PS: im Filtereditor lassen sich nachträglich viele Standard-Filter anpassen und auch völlig neue Filter kreieren! ;)

Re: Eier-Tut

Verfasst: Do 24. Mär 2016, 21:51
von eibauoma
Vielen Dank für den Hinweis, Stift. :dank:
Weil der Filtereditor für viele noch ein Buch mit sieben Siegeln ist - es gibt schon ein anderes Beispiel für die Anwendung beim Feuerwerk-Tutorial- dort ist ein kleines Video von Stift enthalten.

Re: Eier-Tut

Verfasst: Di 7. Mär 2017, 16:06
von cheeky-devil
Hallochen,

leider hatte ich mal wieder Schwierigkeiten mein Ei in Inkscape so abzuspeichern, dass es auch noch so aussah, wie ich es gebastelt hatte. Nunja, habe es jetzt als SVG-Datei einmal gespeichert und dann in Gimp verarbeitet. Als PNG-Datei bekomme ich es nicht sauber gespeichert. Ich verstehe nur nicht warum.

Aber egal, mir gefällt mein Werk als Ausschnitt der Arbeitsfläche in der Küche. :kicher:

#
#


Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil

P.S.:
Auch bei der SVG-Datei ist die Struktur verloren gegangen beim speichern, wie ich gerade feststellen muss. Nur - warum?
Meine Hühner legen offensichtlich sehr glatte, unstrukturierte Eier. :pfeif:

Re: Eier-Tut

Verfasst: Di 7. Mär 2017, 20:03
von eibauoma
Hallo cheeky,
die blasige Struktur kann ich sehr gut sehen, wenn ich die gespeicherte svg-Datei in meinem Inkscape öffne.
Es ist leider öfter der Fall, dass nach Anwendung bestimmter Filter die Anzeige im Browser abweicht von der Anzeige im Programm. Die auf 30 % verringerte Deckkraft könnte ebenfalls eine Rolle spielen.

Damit alle Objekte zusammen als png exportiert werden, habe ich Deine SVG per Gummibandauswahl markiert, alle 5 markierten Objekte gleichzeitig(als Pfad und Ellipse) exportiert als png.
Dann wird alles richtig angezeigt
#


Weil Dein Ei aus zwei Ebenen besteht, hast Du wahrscheinlich nur eine Ebene exportiert.

Re: Eier-Tut

Verfasst: Mi 8. Mär 2017, 20:54
von cheeky-devil
Hallo eibauoma,

genau da liegt das Problem. Wie bitte exportiere ich alle Ebenen? Ich dachte ich speichere de Datei unter, aber das klappt offensichtlich nicht.

Das ist definitiv ein Punkt, den ich immer noch nicht verstehe. Ich wollte ja alles gruppieren, aber das klappte leider auch nicht. Also muss ich lernen, alle Ebenen zu exportieren beim speichern. Was muss ich hier beachten? Und wie hast Du Pfade und Elipsen gleichzeitig expoertiert?

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil
(immer noch ein Laie ist)

Re: Eier-Tut

Verfasst: Mi 8. Mär 2017, 21:47
von eibauoma
Als Laie unter Linux weiß ich nicht, wie ich dort einen eindeutigen Screenshot hinbekomme. Auf dem Windows-PC läuft ein Virencheck - das dauert.
Ich versuchs trotzdem damit.

Das einfache Gruppieren zeigt bei mir auch nicht das komplette Ei.
Deshalb umfahre den Rahmen großzügig mit der Maus, dann sind alle Objekte ausgewählt - ohne die Farbrechtecke.

#
Mit der bestehenden Auswahl exportierst Du als PNG - siehe Screenshot.
Viel Erfolg

(ps.: Screenshot unter Linux mint - weiß ich dann fürs nächste Mal:http://praxistipps.chip.de/linux-mint-screenshot-machen-so-gehts_46104#)

Re: Eier-Tut

Verfasst: Fr 10. Mär 2017, 09:45
von cheeky-devil
Hallo eibauoma,

herzlichen Dank, das hilft mir sehr weiter. Hatte das so nämlich bisher gar nicht richtig wahrgenommen. :pfeif:

Wie Du einen Screenshot unter Linux machst? Das ist doch ganz einfach, man rufe Gimp auf und gehe dann über Datei / Erstellen / Bildschirmfoto. Hier kann man dann noch vorgeben, ob den gesamten Bildschirm, ein Fenster oder nur einen Berich und wieviel Verzögerung bevor ein Bild generiert wird. ;) So mache ich das immer.

Es gibt unter Mint auch noch eine Möglichkeit vom System her, aber die nutze ich bisher überhaupt nicht. Meist brauche ich es ja eh, wenn ich Fragen zu Gimp oder Inkscape habe und dann bietet sich einfach mein Graphikprogramm an, weil es eine sehr komfortable Möglichkeit bietet.

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil

P.S.:
Und so zeigt es sich einmal mehr, "eine Hand wäscht die andere". :pfeif:

Re: Eier-Tut

Verfasst: Fr 10. Mär 2017, 09:53
von eibauoma
Danke für Deine Antwort - ja die Lösung mit Gimp war mir auch eingefallen - aber Linux hält ja auch so einige Überraschungen bereit- weil ich zuerst mit Windows-Tasten-Kombis rumprobiert hatte, um eine Zwischenablage zu erstellen, war plötzlich Vollbild da ohne Taskleiste und Menü - und ich wusste natürlich nicht, wie ich da wieder rauskomme :mrgreen: Also es gab in den Moment keine Möglichkeit, zwischen Gimp und Inkscape umzuschalten :nixsagen: