Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4275
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Jacky » Mi 7. Mai 2014, 21:48

Ein neuer Versuch, aber ich glaube ich komme der Sache schon näher.....
#
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Saijin
Beiträge: 5016
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Saijin » Mi 7. Mai 2014, 22:27

Hallo Jacky,

der Hintergrund in der Unschärfe gefällt mir schon sehr gut, jetzt nur noch die Bienchen ein wenig
schärfer machen :kicher:


Zum noch deutlicher sehen, wo der Schärfebereich übergeht in die Unschärfe, habe ich mal einen Text
fotografiert. Hier sieht man den sogenannten Schärfeverlauf recht gut.



Blende 3,2 - Brennweite 50 mm

#


Das wird noch Jacky :spitze:


LG

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4275
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Jacky » So 18. Mai 2014, 22:01

Bin noch am Üben.....die nächsten Versuche......ein Bild ist mit Vollautomatik gemacht....aber welches, das weiß ich nicht... :ohnmacht:
###
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Saijin
Beiträge: 5016
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Saijin » So 18. Mai 2014, 23:17

Hallo Jacky,


die Schärfe sieht doch schon super aus. :spitze:

Das 1. Bild und das 3. Bild gefällt mir vom Hintergrund und der Schärfe im Vordergrund sehr gut.

Das mittlere könnte die Vollautomatik sein.

Das mit dem Scharfstellen ist eine Übungssache und man muss da einfach immer wieder ran, das wird schon
noch mit der Zeit.

Aber.. die Bilder brauchst wirklich nicht zu verstecken, die sind ganz klasse geworden!

Weiter so!!

LG

Benutzeravatar
do-se
Beiträge: 4392
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 19:48
Skype:
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon do-se » Mo 19. Mai 2014, 20:40

Jetzt hatte ich auch mal Zeit eine Tasse zu fotografieren.
Bei meiner Kamera ist es echt schwierig die Brennweite 50 mm zu treffen. Da gibt es keine Anzeige. :think:
Erst wenn ich die Bildeigenschaften auslese, sehe ich die Werte.

Hier der erste Versuch mit 80mm, Blende von 3.2 und einem Abstand von ca. 10-20cm
#

und hier der Versuch mit 40mm, Blende 3.2 und ein Abstand von 1cm (näher geht nicht :kicher: )
#

Vielleicht hätte ich die Blende noch etwas drücken können... neuer Versuch macht kluch.



Ha... und da habe ich doch noch die 50mm erwischt

einmal mit Blende 4
#
und einmal mit Blende 8
#

Bei Blende 4 ist der Hintergrund deutlich unschärfer.
Da hätte ich vielleicht auch noch näher hingehen können. Aber der Reflex, die Blüte als Ganzes zu fotografieren, war wohl stärker. :pfeif:
#
Galerie alt und Galerie neu
Hier gibt es unsere selbstgebastelten Smileys
Bild

Saijin
Beiträge: 5016
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Saijin » Di 20. Mai 2014, 11:06

Hallo do-se,

deine 1. Tasse gefällt mir schon ganz gut, der Hintergrund könnte noch ein bisschen unscharfer sein.
Das kann hier eigentlich nur an der Brennweite liegen, ist noch weitwinklig (aber ich seh schon, dass
sie eigentlich stimmen müsste) eingestellt gewesen, also unter 50 mm. Habe mir nochmal deine Kamera
angeschaut mit dem Zoom, sie hat Brennweite 25 - 600 mm mit einem 24fach Zoom. Man könnte also
ausrechnen, in welcher Brennweite man ist (jetzt kommt die logische Seite zur kreativen dazu :pfeif: ) -
also Brennweite mal entsprechendem Zoomfaktor, aber wenn du nicht so gern rechnest, dann ist es auch
einfacher, sich die Exif-Dateien anzuschauen und hier siehst du es gleich.

Die ganze Blume aufs Bild bringen zu müssen, ist in uns tief eingraviert, es scheint oft schwer, diese
Angewohnheit zu verlassen (wie ein Künstler, der keine freie weiße Stelle auf seinem Ölbild lassen darf).
Bei den Blumenbildern bist du auch im Weitwinkelbereich und deshalb ist der Hintergrund auch noch gut
sichtbar. Die Brennweite ist wieder der Schlüssel, aber natürlich auch die Blende.
Die 2. Blume ist ziemlich rundum scharf, also auch im Hintergrund. Ist einfach nur zu sehen, dass eben
diese beiden Komponenten zusammenwirken.

Weiß schon, dass diese Übung einiges erfordert, aber sie bringt auch wirklich viel, man kann anders mit
Schärfe/Unschärfe umgehen und kann auch erkennen durchs Üben, wie das zusammenwirkt mit der
Brennweite/Blende.

Hoffe, es macht trotzdem Spaß Bild- wenn ich auch immer wieder rummeckere Bild




LG

Benutzeravatar
Minigini
Beiträge: 94
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 22:56
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Minigini » Di 24. Jun 2014, 19:48

Hi, habe ein wenig herumprobiert, und das ist dabei rausgekommen: Sie wurden mit meiner alten Kodak EasyShare ZD710 geschossen.

#
#
#
Bild Bild Bild

Saijin
Beiträge: 5016
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Saijin » Di 24. Jun 2014, 21:00

Hallo Minigini,


Deine Ergebnisse sind super geworden Bild


Deine Kodak macht scharfe Bilder, das Alter ist dabei nicht so wichtig Bild - am besten gefällt mir das mittlere Bild
mit den gelben Blüten, die Schärfe im Vordergrund und die Unschärfe im Hintergrund sind hier ganz gut geworden.

LG

Benutzeravatar
Minigini
Beiträge: 94
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 22:56
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Minigini » Di 24. Jun 2014, 22:04

Ich habe die Kamera schon seit mindestens 6 Jahren - damals war sie für ihren 10-fach-Zoom relativ kompakt. Allerdings ist sie mir für lange Ausflüge fast immer noch zu schwer. Leider hat die Kamera einen entscheidenden Nachteil: sie braucht AA-Batterien - und davon nur die besten. Ich habe schon alles versucht, aber sie läuft nur mit Duracell Ultra....... was weiß ich noch. Jede billige Batterie oder Akku-Batterie gibt nach 5 Fotos den Geist auf bzw. zeigt die Kamera sofort einen zu niedrigen Akkustand an und schließt von selbst. Deshalb hätte ich gerne einen neue kompakte - allerdings diesmal vielleicht mit RAW-Format-Möglichkeit.
Bei diesem Foto wollte ich eigentlich die Biene bzw. das Insekt in der Blüte scharf stellen, aber irgendwie hat es sich umgekehrt. War ich zu nah dran, oder kann es am Wind liegen? (die Blüte hat beim Abdrücken gewackelt).
#
Bild Bild Bild

Saijin
Beiträge: 5016
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Zeitautomatik - Schärfentiefe I

Beitragvon Saijin » Di 24. Jun 2014, 22:35

Der Wind und zu nah dran würde ich sagen. Der Schärfepunkt liegt hinten am Busch, der Autofokus hat
diesen genommen - war ihm da wohl sicherer 8-)

Makroaufnahmen bei Wind sind so gut wie unmöglich - vielleicht mit Serienaufnahmen, dass dann eines dabei
ist, das scharf ist. Müsste man mal ausprobieren...


Zurück zu „Übungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast