Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Mi 29. Jul 2015, 23:11

Hallo Mono,


bei diesem Original, das du fotografiert hast, befinden sich die Enten schon in einem harmonischen Schnitt, hier kannst du also eigentlich nur "verschlimmbessern" - würde ich nicht#



Ebenso verhält es sich beim Reiher - das Original ist schon in einer Harmonie und kann (und sollte auch) durchaus so belassen werden (das wäre hier die Drittelregel)#



Die Schablone sollte so vergrößert werden, damit sie auf das gesamte Bild passt, dann kann geschoben werden ohne zu beschneiden, denn sonst fehlen ja Teile, die Harmonie zeigt sich nicht mehr, so wie hier bei deinem Reiherbild. Es wirkt im oberen Bereich "abgeschnitten" und wenn du es mit dem Original vergleichst, fehlt nun einfach etwas... Nicht immer passt ja auch der Goldene Schnitt, manchmal auch ist die Mitte harmonisch oder eben die Drittelregel.#



Habe mir deinen Reiher mal in die Schablone gelegt, du siehst er ist am Drittel dran, also wäre es hier nicht nötig, etwas zu verändern. Aus dem Bauch heraus, hast du schon die richtige Harmonie getroffen, es wäre durch den Goldenen Schnitt eher eine Zwangsjacke gewesen :lol:#


LG

Benutzeravatar
cheeky-devil
Beiträge: 971
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 20:23
Skype:
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon cheeky-devil » Do 30. Jul 2015, 11:33

Hallo Saijin,

mir wäre bei dem Reiher und auch bei den Enten zu viel Gegend drum rum gewesen und ich hätte beide Bilder trotz der offensichtlichen Harmonie beschnitten und versucht hier den goldenen Schnitt anzuwenden. Wäre das falsch?

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil
Bild
#
Linux openSUSE Leap 42.3 und GIMP 2.8.18 mit G'MIC 1.6.8 sowie Inkscape 0.91
Meine Werkstatt-Galerie
Meine neue Werkstatt-Galerie
#

Benutzeravatar
ence
Beiträge: 756
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:43
Skype:
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon ence » Do 30. Jul 2015, 13:53

Also ich weiß ja nicht, ob darauf schon hingewiesen wurde, ich hab jetzt nicht sämtliche vorherigen Beiträge sooo gründlich gelesen, aber Gimp bietet bereits in den Werkzeugeinstellungen der Auswahlwerkzeuge (rechteckige, elliptische Auswahl) die Möglichkeit Hilfslinien u.a. gemäß der Drittel- und Fünftelregel, sowie dem Goldener Schnitt einzublenden.

#

Wenn man zuvor das gewünschte Seitenverhältnis einstellt und die Auswahl festsetzt, kann man eigentlich ziemlich komfortabel Bilder entsprechend zuschneiden.


Wie man vielleicht auch auf dem Screenshot außerdem erkennen kann, würde ich bei Bildern, wie diesem mit dem Reiher, wenn man sie ohnehin schon bearbeitet, dem Bild mehr Unschärfe im Hintergrund bzw. außerhalb des im Focus liegenden Bereichs geben.
Für diesen Fall bietet sich hier der G'MIC Filter > Degradations > Blur [depth of field] an.
#
Das Bild wirkt zumindest für mich gefälliger und die von cheeky-devil angesprochene "viele Gegend" um den Reiher herum wirkt weniger aufdringlich.
#

Benutzeravatar
mono
Beiträge: 483
Registriert: Do 9. Jul 2015, 18:50
Skype:
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon mono » Do 30. Jul 2015, 17:55

Ihr Lieben, wir sind jetzt bei dem Bild- führen wir die Diskussion sehr gerne in der Bildbesprechung- freu mich drauf
Liebe Grüsse Mono :kniefall:
#Bild #Bild
Ich liebe Kritik, aber ich muß damit einverstanden sein.(Mark Twain)

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Do 30. Jul 2015, 18:30

cheeky-devil hat geschrieben:Hallo Saijin,

mir wäre bei dem Reiher und auch bei den Enten zu viel Gegend drum rum gewesen und ich hätte beide Bilder trotz der offensichtlichen Harmonie beschnitten und versucht hier den goldenen Schnitt anzuwenden. Wäre das falsch?

Viele liebe Grüße
vom cheeky-devil

Nein, denn letztendlich soll es ja immer einem selbst gefallen - GS hin oder hier - der ist unwichtig in dem Fall.

@ence - ja klar, das geht natürlich auch ;)

sebschilling@aol.com
Beiträge: 5
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 17:43
Skype:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon sebschilling@aol.com » Mo 24. Aug 2015, 22:43

Sooo, ich melde mich aus dem Urlaub zurück... habe beim Tauchen in Italien einige schöne Unterwasserbilder geschossen und habe damit meine Experimente zum goldenen Schnitt fortgesetzt, natürlich unter Einbeziehung der weiter oben gegebenen Tipps... Das ganze sieht nun wie folgt aus:

Bild in Originalgröße:

#

Bild in der Schablone mit vorgegebener Größe (1800):

#

Ergebnis:

#

Gibt es hier im Forum eigentlich auch eine Möglichkeit zur Bilderbesprechung?

Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 10103
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon eleanora » Mo 24. Aug 2015, 22:52

Hallo sebschilling

das ist mal ein tolles Unterwasserbild geworden :spitze:

Ja klar gibt es hier auch ein Bereich zur Bildbesprechung. Das ist ein Unterforum zum Showroom ;)

Gruß Ele ;)
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

Saijin
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 15:11
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Der Goldene Schnitt und seine Gefährten

Beitragvon Saijin » Mi 26. Aug 2015, 18:53

Hallo sebshilling,

eine tolle Unterwasseraufnahme ist das - die Anemone ist auch schön im Ganzen auf dem Bild. Bei der Beschneidung zum
Goldenen Schnitt fehlen leider so ein paar Enden dieser, das wirkt dann etwas gepresst. Ich verstehe, Du wolltest sie hervorheben,
aber wenn Du etwas noch außenherum "dran" lässt, wirkt sie sicher noch sehr viel besser.

Habe sie mir auch in den GS gesetzt und noch etwas zugeschnitten

##


Gruß


Zurück zu „Basiswissen Fotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste