Seite 4 von 6

Re: Neue Kamera

Verfasst: Sa 5. Okt 2013, 20:40
von eleanora
jetzt habe ich auch meine erste Bearbeitung fertig :)

#

ist es eigentlich normal, dass die Bilder so stark verrauscht sind oder liegt das an meiner mangelnden Technik?

Re: Neue Kamera

Verfasst: So 6. Okt 2013, 19:43
von steyrer
Sieht doch schonmal ganz gut aus, und für den kleinen Sensor der Kamera und ISO 800 finde ich jetzt das rauschen gar nicht so wild.

Ansonsten gibt es bei DT unter "Dunkelkammer" "weitere Module" ganz unten noch das Modul "Entrauschen Profil". Einmal anklicken und Du hast es in der Modulleiste oben. Darin kannst Du unter "Modus - nicht lokales Mittel oder - Wavelets" auswählen. Ich entrausche meine RAWs meist mit Wavelets, die Voreinstellungen kannst Du meist so lassen, hier macht aber Versuch klug.
Wichtig ist eigentlich nur alle Bearbeitungsschritte des Bildes vor dem schärfen auszuführen.

Re: Neue Kamera

Verfasst: Mo 7. Okt 2013, 20:25
von eleanora
hallo zusammen :)

heute war ich ein wenig mit "der Neuen" unterwegs und habe einige Fotos gemacht -->Galerie X10<--

Vor ein paar Tagen bin ich über die Anleitung von Dirk Mertens gestolpert und habe die Einstellungen darin heute ausprobiert.

Ich muss schon sagen, die Fotos sind super geworden. Selbst bei einer Bildansicht von 100% konnte man nur leichtes Rauschen in den Bildern erkennen. Naja, mit dem Skalieren hat sich das dann ja auch wieder erledigt. Ich werde in den nächsten Tagen noch ein bissle weiterprobieren ;)

Gruß Ele ;)

Re: Neue Kamera

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 01:38
von Arran
So, heute konnte ich mal mit Deinem Raw-Bild etwas experimentieren. Ich habe mit UFRaw (dem Standalone, nicht dem Gimp add-on) aus dem Rohbild:
#
drei unterschiedliche Belichtungen (dunkel, mittel und hell) erstellt. Daraus habe ich dann ohne weitere Bearbeitung in Gimp mit dem Filter Exposure blend diese drei Bilder zusammengemixt und das ist das Resultat:
#

Ich finde das Resultat recht ansprechend. Nun warte ich noch auf etwas mehr Kommentare von Dir und schlage dann wohl auch zu.

Hast Du bei den Galerie-Bildern manuell oder automatisch fokussiert? Ich finde alle Bilder toll. Übrigens hat noch jemand das vierblättrige Kleeblatt entdeckt?

Re: Neue Kamera

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 07:20
von eleanora
Hallo Arran

ich habe die Einstellungen manuell zuhause gemacht (hab Modus P gewählt):

Dirk Mertens hat geschrieben:...Auf dem Modus-Wahlrad eingestellt: P, A, S oder M.
Im Aufnahmemenü: Auto ISO (Limit 3200), Image Size M (= 6MPx), Dynamic Range DR 400%, Film Simulation Standard, AF-Modus Mehrfeld.
Im Setup-Menü, Fn-Taste nach ISO, IS-Modus 2, Bilderzeugung RAW + JPG. ...


und dann bin ich losgegangen und habe die Einstellungen für keines der Bilder mehr verändert. Ich bin auch erstaunt, dass die Ergebnisse gleichwohl gut sind bei den Makros wie bei den Waldaufnahmen. Bei der Bearbeitung habe ich lediglich die Farbkurve angepasst - ich brauchte weder nachschärfen noch entrauschen.
Je mehr ich mich mit der Kamera beschäftige, desto begeisterter bin ich.

Deine Bearbeitung ist super geworden. Das helle gefällt mir am besten, weil es wohl der Orginalbelichtung von dem Tag am nächsten kommt. Wenn du noch einen Terroristen ( :kicher: ) zum Spielen von mir haben möchtest, dann lade ich ihn dir gerne hoch.

Viele Grüße

Ele ;)

Re: Neue Kamera

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 15:26
von eleanora
Ein bissle habe ich noch mit Darktable am RAF herumgespielt. Das Ergebnis habe ich in im Fotowettbewerb gepostet ;)

#

Ach ja, Fokus, nein, der Autofokus war eingeschaltet. Das manuelle Fokussieren werde ich noch üben müssen.

Re: Neue Kamera

Verfasst: Di 8. Okt 2013, 15:38
von Arran
Funktioniert jetzt bei Dir der UFRaw? Das obere Bild (Dunkel) ist das Original von Dir, das nach dem Öffnen in UFRaw und Übergeben an Gimp herauskam. Das untere kam dadurch zustande, dass ich das Original als dunkel verwendet habe und dann für die beiden anderen Hilfsbilder in UFRaw jeweils 0.75 Blendenwerte aufgehellt habe. Das schöne an diesem Filter ist eben, dass dabei die dunkleren Töne heller werden und bei den eher überbelichteten die Werte aus dem dunkleren Bild verwendet werden. Ich möchte Exposure-Blend nicht mehr missen.

Normalerweise kann ich bei meiner Kamera das originale Bild ohne viel zu tun als mittleres Bild verwenden und dann für das dunklere das Bild etwas dunkler machen, für das hellere das Gegenteil. Das kann schon mal einen ganzen Blendewert ausmachen, in seltenen Fällen sogar etwas mehr. Allerdings gibt es dann einen Preis dafür: Etwas Rauschen schleicht sich ein.

Re: Neue Kamera

Verfasst: Mi 9. Okt 2013, 13:55
von eleanora
Nein, Ufraw funktioniert bei mir nicht. Digikam habe ich auch noch einmal ausprobiert. Es erkennt meine Bilder zwar richtig aber die Filter funktionieren nicht. Ich werde wohl bei Darktable bleiben, auch wenn es mir etwas sehr mächtig erscheint.

Deine Bearbeitung gefällt mir sehr gut. Aber ich glaube das geht auch so mit Gimp mit dem JPG

Gruß Ele ;)

Re: Neue Kamera

Verfasst: So 13. Okt 2013, 15:23
von eibauoma
Jetzt habt Ihr mich neugierig gemacht. Seit einiger Zeit besitze ich eine Nikon3100.
Damit kann ich NEF+JPG -Bilder erstellen. Mit UFRaw (für Windows) kann ich die Bilder öffnen, sehen und bearbeiten.
Dann ist Schluss, weil der Export im Programm offensichtlich für Gimp2.6 eingerichtet ist.
In den Optionen gibt es zwar die Möglichkeit, hier auf 2.8 zu ändern. Das wird in die Konfiguration sichtbar übernommen:
<RemoteGimpCommand>gimp-2.8.exe</RemoteGimpCommand>

Die Fehleranzeige gibt es trotzdem. Weiß jemand eine Lösung?
( :ohnmacht: auf Linux wechseln ist für mich keine)
#

Re: Neue Kamera

Verfasst: So 13. Okt 2013, 16:31
von eibauoma
Möglicherweise muss man gar nicht mehr nach Gimp exportieren.
Es gibt über die save-Schaltfläche (siehe Screenshot weiter oben) die Variante, die Datei als *.ppm zu speichern.
Weil mir dieser Dateiname aus dem Gimpressionisten bekannt war, habe ich das mit einer nur zugeschnittenen, sonst unbearbeiteten NEF-Datei bei 100-Prozent-Zoom ausprobiert. Die ppm-Datei aus Gimp geöffnet, runterskaliert und als JPG exportiert.
#


edit: Hab jetzt einige Aufnahmen mit NEF-Dateien im Programm UFRaw durchprobiert.
Im Menü gibt es u.a. die Schaltfläche Sichern, wo sich Dateiname und -endung (JPEG, PNG, PPM oder TIFF) einstellen lassen. Diese Dateiformate lassen sich alle problemlos mit Gimp öffnen, so dass es unwesentlich ist, dass die Funktion "an Gimp senden" derzeit unter Windows nicht verfügbar ist.