Foto(s) für Medallion verkleinern?

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 13:39

Man dankt... :kniefall:

mit welchem Suchbegriff bist du dort fündig geworden?

(Muss dennoch warten, bis ich neu aufgelegt habe... Irgendwie war ich hier zu experimentierfreudig ...) :pfeif:
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 13:48

ence hat geschrieben:
Da so ein Medallion ja in der Regel recht klein ist, würde ich das Bild mit mindestens 300 ppi, besser mit 600 ppi oder auch noch mehr Auflösung und dann ggf. auf das entsprechende Druckmaß skalieren.
Wie hoch du die Auflösung setzt, hängt aber vom verwendeten Drucker ab, der muss die gewählte Auflösung ja auch drucken können.

Hier mal ein Beispiel wie es eventuell auch geht.
Ich hab einen Bildausschnitt genommen (weil das der Bereich ist, der in das Medallion soll), der hat in dem Fall 476 x 666 px.
Was in der Gimp-Standardauflösung von 72 ppi ein Druckmaß von 167,9 x 234,9 mm darstellt. Wenn man nun die Auflösung auf 600 ppi erhöht, dann ist die Druckgröße 20,15 x 28,19 mm.
Was ja einer Medalliongröße schon recht nahe kommt.
Und dies ohne die Anzahl der Pixel und damit die Bildqualität zu verändern.
Es hängt also schon auch vom Ausgangsmaterial und der Zielgröße ab.




Ich mache gerade die lustige Erfahrung, dass mein Schädel Achterbahn fährt......

Du ERHÖHST die Auflösung? Grübel... entweder der Zahnarzt gestern hat nicht nur die 5 Zähne gezogen und noch Gehirn mit raus bekommen, oder ich werde nun im Sekundentakt älter....

Wieso erhöhen?


Und ja, ich wollte die machen lassen... Wegen Qualität....
Also in normal Fotoformat bekommen und dort auschneiden.
Bei den Miniteilen, bekomm ich ja alle 4 Gesichter auf ein Foto, wenn ich es geschickt anfange
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1045
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Stift » Do 7. Jan 2016, 15:43

Skalieren würde ich ein Bild für den Druck nicht.
Sondern nur die Druckauflösung des Bildes in Gimp erhöhen, d.h. ändern, wie ence schon geschrieben hat. So bleibt die Qualität des Bildes erhalten.

Je höher die Druckauflösung des Bildes eingestellt wird, desto kleiner wird das zu druckende Bild sein, siehe Screenshot unten:
#Menü: Bild> Druckgröße
Dies gilt nur für den Druck, an Pixeln ändert sich hier nichts! Wie weit man die Druckauflösung erhöhen kann, hängt auch vom Drucker ab.

Wenn du das Häkchen bei Ansicht > Punkt für Punkt entfernst, kannst du (bei 100% Zoom) sehen, wie groß Dein Bild beim Druck sein wird:
#
Zuletzt geändert von Stift am Do 7. Jan 2016, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 16:01

Habt ihr das gehört?

Da is een Groschen in Penny runner fallt. :kniefall:

Junge junge, das hat gedauert.
Woher soll ich wissen, dass gimp noch ne Druckauflösung anbietet *feix*

Die Frage ist, wie wirkt sich das aus, wenn ich das einem Fotoanbieter zusende? Gar nicht, vermute ich mal.
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
ence
Beiträge: 754
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:43
Skype:
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon ence » Do 7. Jan 2016, 17:46

Zur Erläuterung noch vielleicht...
Klar, irgendwas zu erhöhen, um etwas zu verkleinern klingt erstmal merkwürdig, ist aber wenn man den Zusammenhang kennt, durchaus nachzuvollziehen.

Die Auflösung am Bildschirm wird in ppi angegeben, ppi bedeutet Pixel per Inch (früher und bei direkt den Druck betreffenden Angaben war bzw. ist dpi (dots per inch - Punkte pro Inch/Zoll) gebräuchlich.
Wenn also ein Bild bspw. 600 x 600 px groß ist und diese mit der Druckauflösung von 100 dpi gedruckt werden soll, dann kommen auf ein Inch (Zoll = 2,54 cm) 100 Pixel, macht bei diesem Beispiel mit 600 px Bildgröße 6 x 2,5 cm = ausgedruckt eine Kantenlänge von ca. 15 cm.
Bei 300 dpi werden dann folglich 300 Pixel auf 2,5 cm angeordnet, bedeutet für dieses Beispiel also 2 x 2,5 cm = das gedruckte Bild ist ca. 5cm lang bzw. breit.

Die Frage ist, wie wirkt sich das aus, wenn ich das einem Fotoanbieter zusende? Gar nicht, vermute ich mal.

Ob das irgendein Internet-Druckdienstleister anbietet (Drucken in der dafür erforderlichen Auflösung und im gewünschten Format) solltest du vorher auf deren Seite abklären. Bis 300 dpi sollte es eigentlich keinerlei Probleme geben.

@ Stift
Es kommt darauf an, wie groß sein Ausgangsbilder sind, moderne Kameras machen ja heute gern Bilder mit 10 oder noch deutlich mehr Megapixel.
Da wird man nur mit dem Erhöhen der Druckauflösung u.U. nicht hinkommen, weil du erstmal einen Drucker finden musst, der dir ein oder zwei Fotos mit bspw. 1000 dpi oder so ausdruckt.
Pixum, cewe, Rossmann und wie sie alle heißen, kannste in dem Zusammenhang wohl eher vergessen. Die bieten i.d.R. nur Standardformate 9x13 cm, 10x15 cm etc . an, was wohl für seinen Zweck deutlich zu groß sein dürfte.
Da dürte es einfacher sein das Originalbild bspw. einmal um 50 % zu verkleinern oder so und dann mit der Auflösung zu arbeiten.

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1045
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Stift » Do 7. Jan 2016, 19:55

Es kommt darauf an, wie groß sein Ausgangsbilder sind, moderne Kameras machen ja heute gern Bilder mit 10 oder noch deutlich mehr Megapixel.
Da wird man nur mit dem Erhöhen der Druckauflösung u.U. nicht hinkommen

Da gebe ich Dir Recht, ence. Ohne die Dateigröße des Ausgangsbildes zu kennen, kann man nur spekulieren...

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1045
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Stift » Do 7. Jan 2016, 21:23

Vielleicht denken wir zu kompliziert und es reicht einfach selbstklebende Fotosticker zu bestellen?
Z.B. hier:
http://www.saal-digital.de/fotos/fotosticker/

Ist eigentlich recht preiswert und viel falsch machen kann man da eh nicht! ;)

Benutzeravatar
Phosphoros
Beiträge: 67
Registriert: Di 5. Jan 2016, 09:10
Skype:
Wohnort: Cuxhaven

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Phosphoros » So 10. Jan 2016, 14:30

Moin Opi.

Das Problem mit dem verkleinern von Bildern ohne Qualitätsverlust kenne ich.
Ich war einmal ganz erstaunt, als mein Drucker mir ein Bild verkleinert hatte ohne das es dadurch an Qualität verlor. Er sagte mir das liegt an dem Programm CorelDRAW, welches die bilder nicht einfach nur runter skaliert sondern umrechnet.

Das Problem ist, dass dieses Programm richtig teuer ist. Du kannst dir aber auf Chip.de eine kostenlose 30 Tage Demo runterladen.
>>Hier der Link<<
vielleicht hilft Dir das ja.

Ansonsten geh doch einfach mal in einen Copyshop und frag nach ob die so nett sind wie mein Drucker und dir das Bild runterskalieren.
Bild


Zurück zu „Fotobearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste