Foto(s) für Medallion verkleinern?

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 11:59

Ich wusste es, die erste Anfängerfrage kommt bestimmt.
(Wie gesagt, selber schuld, wat macht ihr auch so ein Forum auf)

Wie verkleinere ich Fotos für ein Medallion?
(Dat sin de lütschen Dingens, die de Deern ummen Hals habn.. So, mit ich mach dat Ding op und kiek mol, we meen leevsten is)

Ich möchte sie nicht selbst ausdrucken (habe zwar einen Farblaser - aber...)
Grund ist die Qualität des Papiers.

Hat das schon mal jemand gemacht?
Geschickt wäre es ja vermutlich, ein neues Bild mit üblichen Entwicklungsmaßen zu erstellen, dann aus vorhanden Bildern die entsprechenden Köpfe hinein kopieren. Frage ist nur, wie bekomme ich die kleiner ohne, dass die an Qualitätsverlust leiden? :think:





.o0O{Ich ich sag noch Werner, fahr nich nach Kiel}.... :bike:
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
UweF
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:59
Skype:
Wohnort: Nürnberg

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon UweF » Do 7. Jan 2016, 12:16

Ohne Qualitätsverlust wirst du es mit einem normalen Bildbearbeitsprogramm nicht hin bekommen. Beim scalieren, egal ob größer oder kleiner, hast du immer einen Qualitätsverlust. Aber soweit ich weiß gibt es da besondere Programme, ob es da allerdings ein kostenloses gibt weiß ich jetzt leider nicht.
VG Uwe
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein, das krieg ich auch so hin!

Bild#Bild

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 12:22

Hi Uwe,

gibt es für die Teile einen besonderen Namen (wonach ich ggf. in den Debian Listen schauen könnte) oder zumindest einen Suchbegriff, der die Suche erleichtert? :heul:
Ansonsten ist es ja wie das Rühren in der Milch. Man weiß nie, wann die Sahne wird. Also endlos. ;)


Dabei hatte ich ja schon gedacht, dass Gimp so ziemlich alles leisten kann ... *grins*
Mit Kaffee machen hatte ich es schon probiert, hatte ja auch nicht geklappt. :kicher:
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
UweF
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:59
Skype:
Wohnort: Nürnberg

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon UweF » Do 7. Jan 2016, 12:34

Ja Gimp kann schon sehr viel, fast so viel wie das teure Photoshop, aber doch nicht alles. Ich habe jetzt einmal schnell nach "Bilder verkleinern ohne Qualitätsverlust" gegoogelt und das hier gefunden
VG Uwe
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein, das krieg ich auch so hin!

Bild#Bild

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 12:52

Au weia... da muss ich aber erst mal meinen Grips einschalten.
Scheint ne Fremdquelle zu sein... Ergo, lediglich auf Testsytem.....

(Ich lade aus prinzip nur bekannte Quellen auf mein Workssystem)

Testsystem derzeit out of order...
Soweit ich verstanden habe, steht mir evt. heute Abend die neue Version zur Verfügung....
LM 17.3 kde- Dann werde ich eh noch mal neu installieren.
Teste das Teil bei der Gelegenheit mal mit.

(und wieder wat auf die Liste.... brav aufschreiben, sonst isses wech.)

Alternativeo gibt auch nicht sinnvolles aus. (zu dem Caesium)


Aber erst mal Danke....
Wie ich mir gedacht habe, ist das reine verkleinern, was ja fast jedes Bildprogramm beherrscht, nicht dafür geeignet, weil zu unscharf.
(fix mal Pfeffer aus der Küche hol..)

Nein, im Ernst, soll ja nett aussehen, wenn ich den Deerns schon soon Ding zu Weihnachten verpasst habe ;-)
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
UweF
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:59
Skype:
Wohnort: Nürnberg

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon UweF » Do 7. Jan 2016, 13:05

Bisher habe ich noch keine Probleme mit Programmen gehabt, die ich mir von Chip geholt habe. Einfach so aus dem Netz bin ich auch vorsichtig.
VG Uwe
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein, das krieg ich auch so hin!

Bild#Bild

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Stift » Do 7. Jan 2016, 13:09

@ Uwe:
Opi hat ja ein Linux System und kein Windows... :zwinker:

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:27
Skype:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon Opi » Do 7. Jan 2016, 13:26

Gelle,

Windows zieht ja nur, wenn man nicht 8 gibt.

Neee, an mir verdienen die nix mehr. Und meine Daten bleiben meine Daten.

(ja ja ja, liebe NSA, tut mir ja auch leid, aber ich finde, ihr habt genug andere und könnt damit eh nix anfangen ;-) )
Und wieder mal nix wust

Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 9864
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon eleanora » Do 7. Jan 2016, 13:29

Hallo Opi
da hab ich mal auf ubuntuusers geschaut, ob es nicht so ein Spezialprogramm gibt ;)

https://wiki.ubuntuusers.de/optipng/

Gruß Ele ;)
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

Benutzeravatar
ence
Beiträge: 754
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:43
Skype:
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Foto(s) für Medallion verkleinern?

Beitragvon ence » Do 7. Jan 2016, 13:37

Ich nehme mal an, die zu verkleinernden Bilder liegen als JPG oder PNG oder so vor, damit ist eine prinzipielle Änderung der Qualität beim Skalieren nicht zu vermeiden.
Was nicht heißt, dass man diese qualitative Veränderung zwangsläufig mit dem bloßen Augen sehen kann.
Ob du nun das Originalbild direkt verkleinerst oder es in ein neu erstelltes Bild hinkopierst und dort dann skalierst, macht keinen Unterschied.
Relativ wenig Verluste bringen Verkleinerungen um glatte Werte 50 %, 25 %, 10 % etc. Klar hat das auch Grenzen und das Ergebnis hängt auch von der Qualität des Ausgangsmaterials ab.

Da so ein Medallion ja in der Regel recht klein ist, würde ich das Bild mit mindestens 300 ppi, besser mit 600 ppi oder auch noch mehr Auflösung und dann ggf. auf das entsprechende Druckmaß skalieren.
Wie hoch du die Auflösung setzt, hängt aber vom verwendeten Drucker ab, der muss die gewählte Auflösung ja auch drucken können.

Hier mal ein Beispiel wie es eventuell auch geht.
Ich hab einen Bildausschnitt genommen (weil das der Bereich ist, der in das Medallion soll), der hat in dem Fall 476 x 666 px.
Was in der Gimp-Standardauflösung von 72 ppi ein Druckmaß von 167,9 x 234,9 mm darstellt. Wenn man nun die Auflösung auf 600 ppi erhöht, dann ist die Druckgröße 20,15 x 28,19 mm.
Was ja einer Medalliongröße schon recht nahe kommt.
Und dies ohne die Anzahl der Pixel und damit die Bildqualität zu verändern.
Es hängt also schon auch vom Ausgangsmaterial und der Zielgröße ab.

Kar, wenn du da jetzt ein 15 oder 20 Megapixel-Foto hast, dann wird das oben beschriebene nicht so einfach funktionieren, da wird man ums skalieren wohl nicht herumkommen,
Sollte aber eigentlich (aus qualitativer Sicht) auch kein Problem sein.

Wegen eines extra Programms für's Skalieren kannst du ja mal die Suchmaschine deines Vertrauens nach "Image Resizer für Linux bzw ubuntu" befragen, da werden diverse Prog. angezeigt. Oder eben über deine Paketverwaltung nach einem Image Resizer-Programm fahnden.


Zurück zu „Fotobearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste