Umfrage zu Bildern

Wie prüfst du ein Urheberrecht

Wenn die Lizenz auf Englisch ist, gilt sie nicht für mich und ich darf das Bild verwenden
2
2%
Wenn eine Lizenz da steht darf man das Bild immer verwenden
1
1%
Wenn nichts von Lizenz da steht, darf man das Bild verwenden
6
5%
Ich lese mir die Lizenz durch und verwende das Bild nur, wenn es ausdrücklich erlaubt ist
64
55%
Alle Bilder aus Filmen, Spielen und Zeitungen sind frei
1
1%
Ich schreibe dem Künstler eine Mail und frage ihn, ob ich sein Bild/Pinsel verwenden darf
40
34%
Alle Bilder, die ich bei Google finde, darf ich auch verwenden
0
Keine Stimmen
Diese rechtlichen Sachen verstehe ich nicht, deshalb gucke ich nicht danach
3
3%
Urheberrecht gibt es nur beim Musik und Filmdownload
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 117

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 247
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:17
Skype:
Wohnort: Alsdorf

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon Peter » Mi 2. Mai 2012, 21:16

Nehme zu 99% meine eigenen Bilder. Ansonsten Bilder von morguefile.com Bei Schriften achte ich auf "freie" Schriften. Bin damit bisher gut gefahren.

elderstone
Beiträge: 1
Registriert: Do 10. Mär 2011, 07:25
Skype:
Wohnort: Baltmannsweiler
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon elderstone » Mi 2. Mai 2012, 23:23

Ganz klar, die Erlaubnis zur Nutzung muß zweifelsfrei vorhanden sein, dann kann ich's verwenden, sonst nicht, auch keine Teile eines Bildes. Ich verwende übrigens gern Bilder von pixelio.de - die haben verschiedene Kategorien, je nach dem in welchem Umfang das Bild vom Fotografen zur Nutzung oder Nichtnutzung freigegeben wurde.

Grüße

Benutzeravatar
abraess
Beiträge: 63
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:08
Skype:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon abraess » Do 3. Mai 2012, 00:33

Ich male mir mein Bilder selber. Bei ganz Freien Bildersuchen habe ich oft Erfahrung gemacht, dass die Bilder die gern hätte dort gar nicht gibt. Das einzige mit andren Bilder mach ist das mich von ihn für Zeichnung inspirieren lasse, sie nicht komplett abmale oder durch pause. Es ist dann sich immer neues Werk.

Die Idee kann nicht schützen nur Umsetzung, sonst nach dem ersten Western kein weiter gedreht werden dürfen oder nach den erst Ritterfilm auch kein Star Wars, weil das auch Ritter Film ist der eben ferner Zukunft und Galaxie Spielt.
Andreas Braess

Benutzeravatar
do-se
Beiträge: 4679
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 19:48
Skype:
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon do-se » Do 3. Mai 2012, 01:43

Euch geht es bestimmt genauso wie mir...

Zu Beginn der Gimpleidenschaft sammelt man Ressourcen, Pinsel, Fotos und ähnliches aus dem Internet ohne auch nur einen Gedanken zu verschwenden, ob man das darf oder nicht. Man bastelt und freut sich, was man so alles schafft.
Stellt es öffentlich (also z.B hier) ins Internet und ärgert sich, dass man nach den Quellen und Rechten gefragt wird.
Das ist doch die Spaßbremse Nummer eins und man man fühlt sich für etwas verdächtigt, was man gar nicht versteht.

Doch überlegt mal. Heute wird tausendfach nach illegalen Räubereien bei Musik, Filmen und PC-Games gesucht und zur Anzeige gebracht.
Bei Fotos und Grafiken ist das nicht anders. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann arbeitslose Anwälte verstärkt das Internet nach Fotodiebstahl durchsuchen. Durch neuartige Software (der Gesichtserkennung sehr ähnlich) wird es ihnen sehr leicht gemacht.

Es wird ohne Vorwarnung gemahnt und wie immer kräftig zur Kasse gebeten.

Wer, was und warum wird nun bestraft?
Da das doch nur fachchinesisch ist, habe ich mal eine gut verständliche Seite herausgesucht:
Urheberrecht - Internet
Wer keine Lust hat, das alles durchzulesen, sollte wenigstens Punkt 22 und Punkt 20 lesen.

Spätestes dann ist Schluss mit lustig.
Egal wie der "Verstoß" einzuordnen ist, die Anwaltskosten sind zu bezahlen.
Belangt wird der Ersteller und der Forumsbetreiber!

Nur durch solche Informationen können wir euch und natürlich das Forum vor bösen Überraschungen schützen.

Ich schaue inzwischen ganz genau welches Fremdmaterial ich verwende.
Glaubt mir, es tut mehr als weh, wenn man ein "falsches" Werk entdeckt, was mit viel Mühe gebastelt wurde, um es dann aus dem Forum verbannen zu müssen.

Liebe Grüße
eure do-se
(die am liebsten das ganze Thema in die Tonne treten würde)
#
Galerie alt und Galerie neu
Hier gibt es unsere selbstgebastelten Smileys
Bild

Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 10594
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon eleanora » Do 3. Mai 2012, 10:01

Ja, das Thema ist zwar blöd, aber dennoch sehr wichtig.

Ich kann mich noch sehr gut an meine ersten Schritte erinnern. Vor 8 Jahren musste auch ich mir sagen lassen, dass ich nicht jedes Bild nehmen kann, was Google so ausspukt.

Für mich war es das erste Mal, dass ich etwas vom Urheberrecht gehört hatte. Derzeit war Filesharing noch ein Kavaliersdelikt und so was wie Abmahnanwälte gab es noch gar nicht. Hatte ich doch gerade erst meinen ersten richtigen Internetanschluss.

Bei einer Fortbildung hatte ich mir eine "super" Webseite zusammengebastelt. - So, wie man das früher so gemacht hatte... mit Frames und Flash... natürlich hatte ich alles mögliche, was Google so hergibt darin verbastelt. Ich war total traurig und ärgerlich und... weil die Seite war doch soooo schön... mit ganz vielen Paulchen Panthern drauf, aber ich habe sie vom Netz genommen.

Ja, die Mona Lisa ist auch sehr schön, dennoch kann ich sie mir nicht einfach aus dem Louvre holen und ins Wohnzimmer hängen.

Auch wenn es mir damals in der Seele weh tat. Ich habe mich hingesetzt und selber etwas gebastelt. Worauf ich mindestens genauso stolz bin wie alle anderen die sich daran beteiligt haben - Die Gimp-Werkstatt.

Was ich damit sagen will ist, dass es keine Schande ist, wenn man etwas nicht weiß oder versteht. Aber dann muss man sich informieren. Man kann überall fragen. Es ist mindestens genauso wichtig zu wissen, wie das mit dem Urheberrecht funktioniert, wie das Basteln der Bilder selber.

Zur Zeit ist die Gesetzeslage so, dass jeder selber verantwortlich ist. Man muss darüber bescheid wissen. So etwas wie "oh, das wusste ich gar nicht" wird kein Richter in Deutschland anerkennen. Aber auch als Forenbetreiber ist man mit verantwortlich dafür, was im Forum geschrieben oder gepostet wird. Schreibt hier jemand eine Bauanleitung für eine Bombe, bin ich genauso Terrorist wie der Verfasser.
Im Prinzip wird es gehandhabt wie ein Flohmarkt: Organisierst du einen Flohmarkt auf dem gestohlene Sachen verkauft werden, bist du wegen Heelerei genauso dran wie derjenige, der die Sachen verkauft.

Zur Zeit wird auf Regierungsseite darüber diskutiert, wie man das Urheberrecht an die neuen Gegebenheiten anpassen kann. Es gibt da verschiedene Vorschläge, aber noch nichts Konkretes. Das dieses Gesetzt geändert werden muss, weiß aber wohl mittlerweile jeder, da es nicht mehr auf die heutigen Gegebenheiten passt. Aber lassen wir uns überraschen, was sich unsere Regierungsbeamten so ausdenkt. Ich hoffe es wird eine wirkliche Vereinfachung und nicht wie unsere Rechtschreibreform, die nach kurzer Zeit erneut reformiert wurde ;)

Eure Ele ;)
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

hanney

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon hanney » Do 3. Mai 2012, 12:09

2002 habe ich meinen Dozenten gefragt:"Wie mache ich denn das Gerät an?" Ich hatte absolut keinen Plan. :think:
Dann hat es sich entwickelt bis zur Webseitenerstellung.
2004 habe ich mir ein Bildbearbeitungsprogramm gekauft -weiß noch, für 9,99€ bei Penny (PI XL).
Bin dann in entsprechenden Foren aufgeschlagen um die Anwendung zu lernen und bin auch relativ früh mit Urheberrechten vertraut gemacht worden.
Damals nannten wir das noch Copyright.
Für mich ist es ganz klar, dass ich nur Bilder, Schriften und anderes Material verwende, was ausdrücklich erlaubt ist zu verbasteln.
Und wenn ich es nicht finde, was meinen Geschmack befriedigt, dann bastel ich es mir eben selber-wenns denn möglich ist; sonst greife ich zu Alternativen. Nützt ja nix.
Es gab Phasen, da war ich so verwirrt mit den Lizenzen, dass ich kaum wagte mir was mitzunehmen.
Seit 2004 zieht sich das Urheberrecht wie ein roter Faden durch meine Grafikwerkeleien und es ist eine leidige Sisyphosarbeit immer wieder darauf hinzuweisen. Ich denke, es wird auch nie aufhören.

Was ich auch nicht verstehen kann, sind Seiten mit sogenannten "freien Bildern". Dort gibt es dann die ganze Palette von Disney.. von WinniePuh bis Meerjungfrau.. usw. Die darf ich mir zwar downloaden, aber nur so verbasteln, dass sie in meinen eigenen vier Wänden bleiben. Also auch vorsichtig mit solchen "freien Bildern", die man zum Ausmalen benutzen darf. Ich habe den Verdacht, dass da gewiefte Anwälte hinter sitzen, die sich mal ne "Mark" nebenbei machen wollen. Na ja.. man wir ja auch klein wenig paranoid bei dem Thema! 8-)

Benutzeravatar
abraess
Beiträge: 63
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:08
Skype:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon abraess » Do 3. Mai 2012, 12:16

Hallo do-se, Danke dir vor dir genannten Punkte sind ja für hier wichtig auch wenn selber zeichnet oder fotografiert ja nach den ein Anwalt kommen kann und sagen diese Zeichnung oder oder Foto sieht einer adern zu ähnlich und ist deshalb eine Urheber Verletzung. Da muss dann jeder entscheiden ob er dann die Unterlass unterschreibe.
Wobei mich wohl das machen Fällen der Urheber verklagen könnte. :)
Andreas Braess

JoGimper

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon JoGimper » Do 3. Mai 2012, 13:29

Ich glaube das Ergebnis ist deutlich genug.

Benutzeravatar
abraess
Beiträge: 63
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:08
Skype:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon abraess » Do 3. Mai 2012, 13:53

Hallo für die Version anschreiben würde mir gern Mustermails wünschen. Da ich in Englisch nie gut war und heute auch nur unwesentlich besser bin .:) Bei andern würde wohl gar nichts gehen, da bin froh wenn ich so viel versteh das ich nicht dort verhungre. :D
Andreas Braess

Benutzeravatar
Uschbaer
Beiträge: 205
Registriert: Do 13. Mai 2010, 15:19
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zu Bildern

Beitragvon Uschbaer » Do 3. Mai 2012, 16:29

Ich habe wirklich einmal geglaubt, dass alles, was ich so bei Google finde, Allgemeingut ist. Allerdings habe ich höchst selten davon Gebrauch gemacht und dann auch nur für ganz private Zwecke, da ich selber sehr gerne fotografiere und da auch ein ziemlich reichhaltiges Archiv habe. Das hat sich schon mal schlagartig geändert, als ich vor nunmehr gut 2 Jahren zur Gimp-Werkstatt kam. So richtig konfrontiert mit diesem Theama wurde ich dann allerdings erst im Scrapkurs. Erst hier wurden mir die vielen Möglichkeiten eröffnet, die das Netz so bietet. Trotz aller Aufklärung über das Urheberrecht bin ich da aber immer noch recht zimperlich. Die Beiträge an dieser Stelle zu diesem Thema sind für mich noch einmal sehr aufschlußreich und ich danke allen für ihren Kommentar.

Liebe Grüße von Uschbaer
#


Zurück zu „Rund ums Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste