Seite 1 von 1

Re: Die fast unendliche Vielfalt von G'MIC

Verfasst: Sa 18. Jan 2014, 12:32
von Saijin


Im nächsten Bereich "Color" geht es um Korrekturen von Farben im Bild. Hierzu habe ich mir ein
neues Modell geholt, damit man das gut sehen kann


#



Der erste Abschnitt nennt sich "Abstraction" und hier gibt es sehr viele Farben# und auch den Effekt von Comics



##





Bei der nächsten Veränderung "Boost/Fade" (zu deutsch Verstärkung/Abschwächung) kommen wir schon in die etwas
"normalere" Farbveränderung hinein


##






#


Re: Die fast unendliche Vielfalt von G'MIC

Verfasst: Mi 22. Jan 2014, 15:04
von Saijin

Weiter geht es im Bereich "Color".

Die nächste Einstellung nennt sich "Channel processing" und hier kann man ziemlich viel verändern, was
auch Helligkeit und Hervorhebung anbetrifft. Gefällt mir persönlich ganz gut, was hier heraus kommt

##





In "Color temperature" kann man die Farbnuancen insgesamt - warm -> wärmer -> Sommer :kicher: einstellen


##






Im nächsten Versuch gibt es kein Vorzeige-Bild, hier habe ich nur die Einstellung gelichtet, es geht um die Kurven und die
sind so vielfältig und individuell... seht selbst



#




Im letzten Versuch für heute Decompose channels = Zerlegung, habe ich eine ziemlich perfekte S/W-Aufnahme



##











Die fast unendliche Vielfalt von G'MIC II

Verfasst: So 26. Jan 2014, 11:14
von Saijin
:guck:




Das Modell hab ich noch beibehalten und stelle es noch einmal vor



#



Im Bereich "Color" gibt es hier einen einfachen Filter, der das ganze Bild in einen Metallic-Look verwandelt.
Habe für mein Beispiel mal Gold genommen




##







#


Re: Die fast unendliche Vielfalt von G'MIC II

Verfasst: Fr 7. Feb 2014, 13:16
von Saijin



Im Bereich "Colors", hier "Replace color". Es bietet sich die Möglichkeit (so ähnlich wie Farbe zu transparenz),
eine Farbe aus dem Bild zu nehmen - sogar mit Pipettenfunktion und (das ist jetzt so annährend wie bei Photoshop) sogar
die Toleranz einzustellen... Mein Beispiel ist mit .jpg abgespeichert, so sieht man die herausgenommene Farbe in weiß. Die
grauen Flächen sind in der Toleranz.



##









Re: Der Colors-Filter

Verfasst: Di 18. Nov 2014, 20:18
von Saijin


Wie schon im Thread Retro- und Vintagefotografie erwähnt, kann man diese
Technik sehr gut mit dem Filter Vintage Style herbei führen.

Die Einstellungen sind je nach Vorliebe sehr vielfältig - habe hier nur ein wenig damit gespielt.


Ausgangsbild

#
Filter mit den Grundeinstellungen

#
... und das Ergebnis

#