Grafiktablett welches für Anfänger

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon engelsturm2002 » Mo 22. Aug 2016, 11:05

Guten Morgen an Alle,

ich möchte digital malen lernen. Mit der Maul hab ich es in Microsoft "Paint" bereits versucht - :kicher: grottenschlecht!

Ich habe ein bischen im Forum gestöbert und gefunden, dass ich mir ein ein Grafiktablet anschaffen sollte, um mehr Erfolg zu haben als mit der Maus.
Es gibt kleine und größere Tabletts mit viel und wenig "Schnick-Schnack". Die Auswahl fällt nicht leicht.

Was ich so gelesen habe werden die Wacom Tabletts zusammen mit Gimp gut beurteilt - oder sollte es doch ein anderes Fabrikat sein?
Reicht die Größe Small (ca. 15 x 9 cm) oder sollte es Medium sein (ca. 21 x 13 cm)
Mein Budget endet bei ca. 150 Euronen

Was sagen die erfahrenen Zeichner?

Ich :dank: schon mal Allen, die sich die Mühe gemacht haben bis hierher zu lesen und würde mich über eure Antworten freuen.

Einen schönen Tag für Alle und
LG
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
Faust
Beiträge: 79
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 13:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon Faust » Mo 22. Aug 2016, 11:13

hi :D

Zum digitalen malen sind große tablets tatsächlich nicht so gut geeignet (A4), diese sind eher für CAD oder Architectur bzw technische Anwendungen besser, A5 ist da besser, was auch gut ürs budget ist.

Ich selbst benutze seid Jahren Wacom Bamboo, ist weniger mit Schnickschnack, aber funzt. Hier ein Link zu Amazon gebraucht kriegst Du das für 99€:
https://www.amazon.de/Wacom-MTE-450-K2- ... B000QUQDXM

bingo
Beiträge: 1829
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:19
Skype:
Wohnort: Löffingen im Schwarzwald

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon bingo » Mo 22. Aug 2016, 13:44

Faust hat geschrieben: ... Wacom Bamboo ... funzt ...


Das kann ich nur bestätigen. Wenn inzwischen kein Gerät auf den Markt käme, das Bilder per Gedankenübertragung malt / zeichnet, würde ich mir das gleiche Tablett wieder kaufen. Falls jene Horrorvision aber mal Wirklichkeit würde, dann würde man das Gimpen aufgeben und bräuchte kein Tablett mehr.

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon engelsturm2002 » Mo 22. Aug 2016, 14:10

hallo ihr Beiden,

ein dickes :dank: für den Tip - ich fürchte das kann ich nicht nehmen, weil ich Windows 7 als Betriebssystem habe.
Bei diesem steht : Windows 2000/XP/Vista, Macintosh Mac OS X 10.3.9 +

Kanst Du noch ein Anderes empfehlen, das mit Windows 7 funktioniert?

Nochmal Danke und einen schönen Tag noch

LG
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon Jacky » Mo 22. Aug 2016, 19:18

Hallo erst einmal. Ich habe seid einigen Jahren dieses hierLink.
Die tatsächliche Arbeitsfläche entspricht A5 und es ist unter Win7 und läuft auch unter Win10 und es läuft unter Kubuntu 16.04 und ist dort bei den Vorgängerversionen auch problemlos gelaufen.
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon engelsturm2002 » Di 23. Aug 2016, 06:40

Guten Morgen Jacky,

Danke für den Hinweis, leider gibt es dieses Model nicht mehr. Ist der dort angebotene Nachfolger (Wacom CTH-690AK-S Intuos Art Stift-Tablett )auch ok? Oder weißt Du wer so eines hat, den man fragen könnte?

Ich wünsche Dir einen schönen möglichst stressfreien Tag

LG
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
eleanora
Administrator
Beiträge: 10115
Registriert: Do 25. Mär 2010, 00:53
Skype:
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon eleanora » Di 23. Aug 2016, 06:41

Das ist leider nicht mehr lieferbar. Darunter ist ein Link zu einer aktuelleren Version des Tabletts --> https://www.amazon.de/Wacom-CTH-690AK-S-Stift-Tablett-Softwaredownload-Essentials/dp/B013ATUGCY/ref=dp_ob_title_ce

Gruß Ele ;)
Schau rein, in unsere Smiley-Werkstatt!
Aussuchen - Rechtsklick - Grafikadresse kopieren
im Beitrag als img einfügen!
Meine Lieblingssmileys ... BildBildBild

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon engelsturm2002 » Di 23. Aug 2016, 07:52

Guten Morgen Eleanora,

danke für Deine Mühe. Dann gucke ich mir dieses Model mal genauer an. Weißt Du jemanden, der das im Gebrauch hat?

Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag - bei uns scheint heute wieder die Sonne - seufz- wenn man zum Bürofenster rausguckt.
Aber regnen muss es ja auch mal!!! Muss das unbedingt am Wochenende sein? - nein !

LG
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
engelsturm2002
Beiträge: 80
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 21:18
Skype:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon engelsturm2002 » Di 23. Aug 2016, 08:55

Hallo Zusammen,

ich habe mir den Link von Eleanora angesehen und bin eher zufällig auf Aussagen zur Touch-Funktion gestoßen, die mich verwirrt haben.

Es wird geraten auf die Touch-funktion zu verzichten, weil die Touchfunktion angeblich gelegentlich dazu führt, dass man mit dem Teil der Hand, der beim Zeichnen auf dem Pad liegt unbeabsichtigt Zeichenelemente hinzufügt, die man gar nicht haben wollte?

Es gibt ein Tablett von Wacom das nur die "Draw-Funktion" hat - das Intuos Draw Pen S - hat eine aktive Fläche von 15,2 x 9,5 cm. Das ist klein!!! Aber es ist -soweit ich gesehen habe - auch das einzige das nur diese Pen-Funktion hat.

Ich hab halt so gar keine Erfahrung mit digitalem Zeichnen und kenne auch niemanden wo ich mal zuschauen könnte - blöd

Wer hat einen Rat für mich? Danke für eure Mühen

LG
engel
Die Straße des geringsten Widerstands ist nur am Anfang asphaltiert

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Grafiktablett welches für Anfänger

Beitragvon Jacky » Di 23. Aug 2016, 12:54

Ich zum Beispiel habe die Touch-Funktion ausgeschaltet, weil es wirklich so ist das der Druck der Handfläche alles etwas schwieriger macht. Diese Möglichkeit hat aber jedes Tablett. Funktionen aus und ein zu schalten.
Das Arbeiten mit einem Tablett erfordert sowieso jede menge Übung, da kann man schnell den Vor- und Nachteil von solchen Funktionen wie der Touch-Funktion testen. Nur Mut ele hat sehr viel Erfahrung mit solchen Dingen.

UND

Ich freue mich riesig über einen Neuen Zeichner in unserer kleinen Zeichenrunde
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!


Zurück zu „Digital Painting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heise IT-Markt [Crawler] und 3 Gäste