welches Tablett für Digital Painting?

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Jacky » Mo 19. Jan 2015, 12:50

Hallo Walli, schau doch hier mal vorbei http://www.gimp-werkstatt.de/forum/viewtopic.php?f=51&t=521&start=10
Die meisten hier haben ein Wacom Bamboo.
Ich selbst benutze das Modell CTJ-470 von Wacom Bamboo und bin sehr zufrieden damit, hat ca. 50-60€ gekostet.
Jetzt haben wir nun endlich die Einstellung gefunden, die für die Druckempfindlichkeit zuständig ist (siehe die Beiträge zuvor, da hab ich einen Link zu einem Video gepostet)
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

ernesto
Beiträge: 70
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:26
Skype:
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon ernesto » Di 20. Jan 2015, 12:47

Hallo Jacky,
hab gestern Abend versucht das Video mit den Druckstärken nachzubauen. Vorerst hat es mal nicht funktioniert. Ich hab dann etwas herumprobiert, am Ende hat garnichts mehr funktioniert :oops:
Jetzt habe ich wieder die Ausgangssituation.
Zuerst hat schon mal bei mir die Einstellung der Pinseldynamik auf Gimp nicht funktioniert. Ich kann keine benutzerdefinierte Pinseldynamik editieren. Ich kann zwar bei Dynamik "Benutzer Pinsel" hineinschreiben, wie im Beispiel, wenn ich aber den Dialog öffne ist alles gedimmt und ich kann nichts eingeben.
Ich hab es dann gelassen und bin auf "Pressure Opacity" gegangen, da hat es dann geklappt. Allerdings muß man schon ordentlich draufdrücken bis ein ordendlicher schwarzer Strich erscheint.

Ciao
Dateianhänge
Pinsel.jpg

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Jacky » Di 20. Jan 2015, 13:56

Ich kann dir da nicht weiter helfen.
Seit dem ich diese Einstellungen so gemacht habe wie im Video gezeigt (BS), ist das Tablett sehr empfindlich, dh. wenn man aus versehen mit der Hand das Tablett berührt, entsteht ein fürchterliches Kaos. Da hat man zBsp. auf einmal den Radiergummi mit Konfettiedynamik.
Das gefällt mir zur Zeit auch noch nicht.
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 22:41
Skype:
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Stift » Di 20. Jan 2015, 14:33

Hallo Ernst!

Ich kann keine benutzerdefinierte Pinseldynamik editieren.

Ich habe zwar kein Tablett, aber eine neue Pinseldynamik erstellt man so, wie auf dem Screenie abgebildet:

#

Benutzeravatar
Annerose
Beiträge: 869
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 15:07
Skype: waldgefluester2
Wohnort: Nähe Ingolstadt

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Annerose » Di 20. Jan 2015, 16:15

Hallo Ernst,
Ich habe zwar Linux Ubuntu, aber auf dieser Seite findest du Infos über die Treiber und Zusatzprogramm für Linux. http://linuxwacom.sourceforge.net/wiki/index.php/Main_Page Ich habe da auch einiges noch auf die Platte gezogen und mit dem Terminal zum Laufen gebracht. War für mich als Anfängerin gar nicht so einfach.... :kicher: Aber mit meiner Hartneckigkeit habe ich es geschafft. Jetzt funktioniert der Stift ordentlich mit Druckpunkten und so. Wenn ich mal Lust und Zeit habe werde ich auf jeden fall auch noch die Tasten von meinem Intuos Touch und Pen aktivieren. Momentan reicht mir der Umfang erst einmal....

Merke gerade, dass der Server heute Probleme hat. http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1321238 Hier ist noch eine Seite, wo es gut erklärt ist. Vielleicht hilft es Dir ja weiter. Wenn Du die Software brauchst, melde Dich bei mir, ich habe sie noch unter den Downloads.

Liebe Grüße

Annerose
BildBildBild

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Jacky » Di 20. Jan 2015, 19:01

Also die Pinseldynamik muß man auf Pressure Opacity einstellen, sonst funktioniert das mit der Druckempfindlichkeit bei mir auch nicht.
Ich bin Kubuntu 14.10 Nutzer.
Hier ein Bild zur Installation über die Konsole
#
Einstellungen in den Systemeinstellungen bei Eingabegräten
#
Und hier kann jeder seine persönliche Druckempfindlichkeit anpassen
#
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

Benutzeravatar
Annerose
Beiträge: 869
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 15:07
Skype: waldgefluester2
Wohnort: Nähe Ingolstadt

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Annerose » Di 20. Jan 2015, 22:08

Hallo Jacky,
bisher hat es auch nach den Kernel-Updates noch funktioniert. Aber ich werde das mal ausprobieren. Da bei Kubuntu und Ubuntu die Distribution die gleiche ist, nur die Benutzeroberfläche ist unterschiedlich müsste das Update für das Tablett das gleiche sein. Bei Euch heißt es Konsole und bei uns Terminal.... So hat man es mir jedenfalls klar gemacht ;) Von welcher Seite hast du den Treiber her?

Werde ja sehen, ob das stimmt. Die Einstellungen kann ich auch über die Systemsteuerung machen, da gibt es extra eine Einstellung für Wacom-Tabletts. Die ließen sich aber erst nach der Installation von der Pakete wacom-tools-0.7.9.8 und xf86-input-wacom-0.27.0 richtig bedienen.

Schönen Abend noch

Annerose
BildBildBild

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Jacky » Mi 21. Jan 2015, 04:45

Diese Anweißungen sind aus dem Deutschen Kubuntu Forum, die nutzen ausschließlich Treiber von sichern Seiten.
Und die Konsole wird auch hier oft als Terminal bezeichnet.
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!

ernesto
Beiträge: 70
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 22:26
Skype:
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon ernesto » Mi 21. Jan 2015, 09:22

Hallo Jacky,
diese Einstellungen wie auf den beiden Bildern kann ich auf meinem "plasma applet" vornehmen (auf meinem Bild unten rechts auf der Leiste vor der Uhr), doch die Einstellungen die man da vornehmen könnte lassen sich nicht abspeichern: "Profil Default ist nicht vorhanden".
Mir ist jetzt nicht ganz klar, was ich mit der Installation (Dein 1.Bild) erreiche?

Gruß
Ernst

Benutzeravatar
Jacky
Beiträge: 4318
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:08
Skype:
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: welches Tablett für Digital Painting?

Beitragvon Jacky » Mi 21. Jan 2015, 12:40

Das sind zur Zeit die Treiber für Bamboo Tabletts für Linux. Bei meinen Tablett waren keine Treiber für Linux dabei.
#Bild
Bild
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behaltenFeedback erwünscht!


Zurück zu „Digital Painting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast