Gimp-Werkstatt

nach oben

Bunte Schrift

Manchmal ist eine Schriftfarbe einfach nur langweilig. Warum also nicht mit einem Muster füllen und schön bunt machen :D

Beginne mit einem neuen Bild:

Passe die Größe des Bildes an die Größe des Schriftzuges an, den du erstellen möchtst. In meinem Beispiel habe ich die Defaulteinstellung von Gimp übernommen.

Schreibe deinen Schriftzug auf das Bildm Wähle eine breite Schriftart, so dass das Muster besser zur Geltung kommt:

 bild1.png    

Wähle im Ebenendialog Auswahl aus Alphakanal der Textebene. Füge eine neue transparente Ebene hinzu.

Fülle die neue Ebene mit Filter - Render - Wolken - Plastisches Rauschen.

     bild2.png

Die Einstellunten des Filters sind abhängig von der Größe der Schrift. Je höher die Werte eingestellt sind, desto feiner, aber auch undeutlicher wird das Muster.

Verändere die Farbkurve, so dass das Muster des Filters einen stärkeren Kontrast bekommt. Das Muster bekommt dabei eine seidene Oberfläche. Auch hier ist es schwierig die Einstellungen genau festzulegen. Experimentiere ein wenigt. Die Vorschau zeigt dir immer das Ergebnis der aktuellen Einstellung.

      bild3.png

Erstelle eine neue transparente Ebene. Fülle die Auswahl mit Filter Render - Wolken - Plasma. Passe die Turbulenz der Wolken an deine Schrift an. Sie sollte nicht zu stark sein und ist von der Größe der Schrift abhängig. Je kleiner die Schift, desto stärker die Turbulenzen. In meinem Beispiel habe ich Schriftgröße 100 gewählt. Stelle anschließend den Modus der Plasmaebene auf "Harte Kanten" Die Auswahl bleibt aktiv!

     bild4.png

Kommen wir nun zur Form der Schrift. Sie sollte ein wenig plastisch wirken.

Füge eine neue transparente Ebene ein. Invertiere die Auswahl und fülle sie mit Schwarz.

bild5.png

Hebe die Auswahl nun auf. Zeichne die Ebene weich. Je nachdem wie groß deine Schrift ist, stellst du den Gaußschen Weichzeichner auf ca. 5 - 10 in X/Y ein.

Wähle erneut ie Auswahl aus Alphakanal der Textebene. Invertiere die Auswahl und lösche sie auf der schwarz gefärbten ebene. Es sollte nur noch ein Schatten am Rand der Schrift zu erkennen sein.

Invertiere die Auswahl erneut und verkleinere sie so weit, dass nur noch kleine Mittelstücke der Schrift übrig sind. Füge eine neue Ebene ein und fülle die Auswahl mit weiß. Hebe die Auswahl auf und zeichne sie großzügig mit Filter - Gaußscher Weichzeichner weich. Versetze die Ebene um wenige Pixel zur Seite, um die Schrift noch etwas plastischer dar zu stellen.

      bild6.png

Zum Schluss kannst du die Schrift noch mit einer weitern Schattenebene absetzen. Wähle erneut die Form der Schrift als Auswahl und fülle sie auf einer neuen Ebene mit schwarzer Farbe. Hebe die Auswahl auf und zeichne die Ebene weich. Verringere evtl die Deckkraft dieser Ebene und lege sie unter die Textebene.

   musterschrift-bunt.png

Einen weiteren schönen Effekt kannst du schaffen, indem wenn du auf die statt dem Plasma einen Verlauf einsetzt. Hier z.B. einen Horizont-Verlauf.

   musterschrift.png

Bei dem Beispiel wurde der Text mit dem Verlauf gefüllt und über die gleiche Länge und Richtung auf einer neuen Hintergrundebene. Zur Kontrolle kann man hierfür Hilfslinien einsetzen.

   bild7.png

Viel Spaß beim Nachbauen!